81 Schüler an der Sekundarschule Preußisch Oldendorf verabschiedet
8500 Unterrichtsstunden erfolgreich überstanden

Preußisch Oldendorf (WB). Erstmals haben Schüler ihren Abschluss an der Sekundarschule in Preußisch Oldendorf gefeiert. 81 Jungen und Mädchen sind am Freitag in der Aula nach etwa 382.000 Minuten Schule feierlich entlassen worden.

Sonntag, 30.06.2019, 12:26 Uhr aktualisiert: 30.06.2019, 12:28 Uhr
81 Schüler sind an der Sekundarschule Preußisch Oldendorf verabschiedet worden. Foto: Foto Pescht
81 Schüler sind an der Sekundarschule Preußisch Oldendorf verabschiedet worden. Foto: Foto Pescht

»Die Prototypen haben wir erfolgreich fertiggestellt«, sagte Bürgermeister Marko Steiner. Damit meinte er die erfolgreiche Entlassung der ersten Jugendlichen der Schule. Das Projekt habe einer »Operation am offenen Herzen« geglichen. Durch ein starkes Kollegium, tapfere Eltern und viel Mühen sei es in diesem Jahr möglich geworden, die ersten Schüler der Sekundarschule in Preußisch Oldendorf zu verabschieden. Demnächst werde es, so der Bürgermeister, diese Bildung »made in Preußisch Oldendorf« dann hoffentlich auch in Serie geben.

»Macht etwas aus euren Möglichkeiten, ihr könnt viel, ihr seid gut!«

Schulleiter Christian Schäffer appellierte in seiner Rede an die Vernunft der Schüler: »Auch wenn manchmal alles etwas schwierig erscheint im Leben. Macht etwas aus euren Möglichkeiten, ihr könnt viel, ihr seid gut!« Neben sehr ernster Worten servierte der Schulleiter »Kulinarisches und Kurioses« aus sechs Jahren Schule. »Wenn es die Gesundheit zugelassen hat, habt ihr etwa 8500 Unterrichtsstunden überstanden, oder anders gesagt etwa 200 Döner«, sagte Christian Schäffer.

Natürlich durfte beim Festakt auch nicht die Ehrung der besten Schüler fehlen. Mit einem Schnitt von 1,4 und nur wenigen im Zweierbereich (in Chemie, Deutsch und Englisch) ist Tobias Ballmeyer der bislang erfolgreichste Absolvent der Sekundarschule. Hinter ihm reihen sich gleich drei Schüler mit einem Notenschnitt von 1,5 ein. Vanessa Nelz, Gerrit Schrepel und Denise Klausjürgens. Letztere wurde zudem für ihr großes soziales Engagement im Schulleben von Abteilungsleiterin Katharina Spilker geehrt. Von 81 Schülern schafften 27 den Q-Vermerk, 30 den mittleren Schulabschluss und 24 einen Hauptschulabschluss.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6734911?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker