Sa., 12.10.2019

Kultkomiker, Schauspieler und Dancing-Star gastiert in Schulaula Charmant seziert Lück die Welt

»Diesmal wird ausgeteilt«, sagt Ingolf Lück, der in seiner alten ostwestfälischen Heimat sein Programm »Sehr erfreut!« vorstellt.

»Diesmal wird ausgeteilt«, sagt Ingolf Lück, der in seiner alten ostwestfälischen Heimat sein Programm »Sehr erfreut!« vorstellt.

Von Kathrin Kröger

Preußisch Oldendorf (WB). Er ist ein Alleskönner und Tausendsassa. Gebürtig aus Bielefeld, hat Unterhaltungsgenie und Theatermacher Ingolf Lück vor mehr als 30 Jahren die Fernsehstudios und Bühnen der Republik erobert. Mit seiner Comedy-Tour 2019 kommt er am Freitag, 18. Oktober, auch nach Preußisch Oldendorf.

Was Lück anfasste, wurde fast immer zum Kult. Und war in Deutschland so noch nicht da gewesen. Moderator der Chartshow »Formel 1«, Anchorman der legendären Sat1-Wochenshow sowie Theaterschauspieler und -regisseur, um nur ein paar Stationen zu nennen. Und als man schon dachte, dass der Ostwestfale ja nicht noch mehr können kann, fegte er 2018 alle im buchstäblichen Sinne bei RTL vom Parkett. Mit 60 Jahren holte er sich als ältester Let’s-Dance-Gewinner die Trophäe als bester Tänzer der Show.

Publikum darf gespannt sein

Ob er auch in Preußisch Oldendorf einige seiner cool-eleganten Tangoschritte zeigt? Auch ohne Tanzpartnerin Ekaterina Leonova? So oder so, das Publikum darf gespannt sein auf die komödiantischen Überraschungen aus dem Hause Lück. »Sehr erfreut!« heißt sein Programm, das er ab 20 Uhr in der Aula der Sekundarschule hören und sehen lässt. Eingeladen wurde der Comedian vom Verein Kommunikation und Kultur Preußisch Oldendorf (KuK) .

Es ist schon nicht einfach: Kaum fühlt man sich innerlich dem Bobby Car entstiegen, kaum ist der Muskelkater vom Let's-Dance-Finale überstanden, ist da überall diese Verantwortung. Alles ist nur noch ökologisch, alle sind fit und ständig soll man im Einklang mit sich selbst sein, auf dass der eigene Darm noch charmanter werde. Was für eine Aussicht für jemanden, der gerade 60 geworden ist und sich eigentlich nichts anderes wünscht, als endlich in der Straßenbahn auch mal einen Platz angeboten zu bekommen? Fünf Jahre nach »Ach Lück mich doch« steht der Junggebliebene mit seinem neuen Programm wieder auf den Kabarett- und Comedybühnen des Landes. Und diesmal wird ausgeteilt!

Guter Rat nach 30 Jahren

Charmant, aber direkt seziert er eine Welt, die sich so schnell dreht, dass es sich manchmal lohnt, einfach stehen zu bleiben, sich umzuschauen und auf die nächste Bahn zu warten. Dabei widmet er sich den großen wie auch den nicht ganz so drängenden Fragen dieser Zeit. Warum muss Bio immer so klingen, als ob man dafür erst mit dem Kiffen anfangen muss? Wieso gibt es am Ende von Rolltreppen keine Falltüren? Und wie soll man sich verhalten, wenn man ein 50-Cent-Stück im Döner findet oder die eigene Tochter plötzlich den Freund mitbringt? Nach mehr als 30 Jahren auf der Bühne weiß Ingolf Lück endlich Rat.

Der Eintritt für diesen bestimmt herrlich komischen Abend kostet 20 Euro pro Person. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Für weitere Informationen und Kartenreservierungen steht Wilhelm Lindemann (Telefon 05742/700141) zur Verfügung. Reservierungen sind auch per E-Mail unter KuK-Preussisch-Oldendorf@mail.de oder auf der Homepage möglich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6994448?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F