Grundschule und Sekundarschule Preußisch Oldendorf mit LED-Beleuchtung ausgestattet
Sparsame Technik in Klassenräumen installiert

Preußisch Oldendorf (WB). Im Rahmen des Förderprogramms „Investive Klimaschutzmaßnahmen: Sanierung der Innen- und Hallenbeleuchtung“ der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sind in gleich zwei Preußisch Oldendorfer Schulen Veränderungen vorgenommen worden.

Freitag, 29.05.2020, 07:00 Uhr
Bürgermeister Marko Steiner hat sich von Christian Schäffer, Schulleiter der Sekundarschule Preußisch Oldendorf, die neue LED-Beleuchtung in den Klassenräumen zeigen lassen. Foto:
Bürgermeister Marko Steiner hat sich von Christian Schäffer, Schulleiter der Sekundarschule Preußisch Oldendorf, die neue LED-Beleuchtung in den Klassenräumen zeigen lassen.

In der Grundschule und in der Sekundarschule sind jeweils moderne Innenbeleuchtungen installiert worden. Nachdem bereits im Jahr 2018 sieben Klassenräume der Grundschule auf LED-Beleuchtung umgerüstet worden sind, wurden nun die verbleibenden elf Klassen- und Gruppenräume modernisiert.

Schulen sparen dadurch CO2 ein

In den vergangenen Monaten seien so die in die Jahre gekommenen Leuchten durch 86 hocheffiziente LED-Deckeneinbauleuchten ersetzt worden, teilt die Stadtverwaltung mit. Somit verfügen nun alle Klassenräume über eine tageslichtabhängige und präsenzgesteuerte LED-Beleuchtung. Schulleiterin Christina Meese freute sich beim Ortstermin und im Austausch mit Bürgermeister Marko Steiner über diese nachhaltige Verbesserung der Klassenräume mit LED-Beleuchtung.

Auch in der Sekundarschule wurden bereits vor zwei Jahren erste Klassenräume auf LED-Beleuchtung umgerüstet. Im Zuge des Förderprogrammes wurden nun die verbliebenen vier Klassenräume ebenfalls modernisiert. Insgesamt wurden mehrere in die Jahre gekommene Leuchten durch 33 hocheffiziente LED-Anbauleuchten ersetzt. Somit verfügen nun alle Klassenräume im Obergeschoss über eine tageslichtabhängige und präsenzgesteuerte LED-Beleuchtung. Gegenüber Bürgermeister Marko Steiner, der sich auch in der Sekundarschule umschaute, sagte Schulleiter Christian Schäffer, dass die Maßnahme „eine absolute Bereicherung für unsere Schülerinnen und Schüler sowie für das Kollegium ist.“

Mit diesen Maßnahmen trägt die Stadt zur Einsparung von CO2 und Reduzierung der Energiekosten bei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7427749?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker