Bereits einige Bäume wurden in Preußisch Oldendorf gefällt, um Schäden am Turm zu vermeiden
Beratungen über eine geplante Sanierung des Wiehenturms laufen

Preußisch Oldendorf (WB/eva). Die Stadt Preußisch Oldendorf hat in der vergangenen Woche Bäume am Wiehenturm fällen lassen. Klaus Tellbüscher vom Fachbereich Allgemeine Verwaltung informierte darüber, dass die Arbeiten durchgeführt werden mussten, um den Turm abtrocknen zu lassen. Durch den dichten Baumbestand seien Fäulnisschäden an den oberen, senkrechten Standpfosten des Wiehenturms entstanden.

Freitag, 05.06.2020, 06:00 Uhr
Rund um den Wiehenturm sind einige Bäume gefällt worden, so soll der Turm besser trocknen können. Foto: Eva Rahe
Rund um den Wiehenturm sind einige Bäume gefällt worden, so soll der Turm besser trocknen können. Foto: Eva Rahe

Aufgrund dieser Schäden sei der Turm schon seit November 2018 aus verkehrtechnischen Gründen geschlossen. „Jetzt kann der Wind wieder durch die Balken des Turms pfeifen, und die Sicht von der Aussichtsplattform konnte durch das Fällen der Bäume verbessert werden“, sagte Klaus Tellbüscher.

Zwei Eichen und mehrere Buchen mussten weichen.

Zwei Eichen und mehrere Buchen mussten weichen. Foto: Eva Rahe

Bei den Baumfällarbeiten, die eigentlich schon für Mitte Mai geplant gewesen seien, wurden zwei große Eichen und mehrere Buchen gefällt. Die Buchen hätten schon Probleme gehabt, erklärt Tellbüscher weiter, was leicht an den braunen Stellen im Stamm zu erkennen sei.

Über die geplante Sanierung des Wiehenturms wird in der nächsten Sitzung des Bau-, Planungs-, und Umweltausschusses am Dienstag, 9. Juni, beraten. Aus Gründen der Corona-Abstandsregeln findet die Sitzung in der Aula der Sekundarschule statt. Die Sitzung ist öffentlich. Beginn ist um 17.30 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7436749?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Wieder von Paderborn nach Mallorca
Aus Sicht von Geschäftsführer Marc Cezanne ist die Wiederbelebung der Eurowings-Flüge nach Paderborn ein wichtiges Signal. Foto: Hannemann
Nachrichten-Ticker