Waldkindergarten in Bad Holzhausen gewinnt 500 Euro
„Glückspilze“ freuen sich

Bad Holzhausen (WB). Die Freude war bei den Kindern, Erziehern und Eltern des Waldkindergartens Bad Holzhausen gleichermaßen groß, als Nadine Wullbrandt – selbst Mutter im Kindergarten und als proWin-Beraterin tätig – die frohe Botschaft verkündete: Der Kindergarten hat 500 Euro gewonnen.

Freitag, 17.07.2020, 07:14 Uhr aktualisiert: 17.07.2020, 07:20 Uhr
Freuen sich über die finanzielle Unterstützung in Höhe von 500 Euro für den Waldkindergarten „Die Glückspilze“ in Bad Holzhausen: (von links) Nadine Wullbrandt, Leiterin Petra Löwen und Vorsitzende Daniela Nebur mit einigen Kindern. Foto:
Freuen sich über die finanzielle Unterstützung in Höhe von 500 Euro für den Waldkindergarten „Die Glückspilze“ in Bad Holzhausen: (von links) Nadine Wullbrandt, Leiterin Petra Löwen und Vorsitzende Daniela Nebur mit einigen Kindern.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens hatte die proWin Winter GmbH eine Charity-Aktion gestartet, um soziale Projekte zu unterstützen. Die proWin-Partner vor Ort konnten für die Unterstützung eines ihnen am Herzen liegenden Projektes werben.

Nadine Wullbrandt setzte sich im Zuge dieser Aktion für den Waldkindergarten „Die Glückspilze“ ein, der an der Rumenstraße in Bad Holzhausen Zuhause ist. „Als Mutter hier in der Einrichtung bin ich von dem Konzept ‚Waldkindergarten‘ natürlich überzeugt“, erklärt Nadine Wullbrandt. „Das Erleben und Schützen der Natur, das Kennenlernen der heimischen Tier- und Pflanzenwelt und der achtsame Umgang damit zeichnet den Waldkindergarten aus. Es lag mir am Herzen, die Arbeit hier zu honorieren und zu fördern, und deshalb habe ich mich für diese Einrichtung engagiert und als Projekt vorgeschlagen.“

„Vom Konzept überzeugt“

Nun konnte Nadine Wullbrandt der Einrichtung einen symbolischen Spendenscheck mit der Summe von 500 Euro übergeben. Die Kindergartenleitung Petra Löwen und die Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverein Lübbecke, in dessen Trägerschaft sich der Kindergarten befindet, freuten sich über das Geschenk und bedankten sich bei Nadine Wullbrandt für ihr Engagement. „Das Geld können wir sehr gut gebrauchen. Aufgrund der hohen Nachfrage an Kindergartenplätzen planen wir eine räumliche Erweiterung auf unserem Bauwagengelände“, erklärte Petra Löwen.

Der Waldkindergarten „Glückspilze“ wurde im April 2002 auf Initiative der damaligen Leiterin Andrea Meier-Reimer in Form einer Waldspielgruppe gegründet. Zehn Jahre später erfolgte die Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe, somit unterliegt die Einrichtung dem KiBiz (Kinderbildungsgesetz) und arbeitet nach dessen Richtlinien. Derzeit erhalten maximal 20 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren die Möglichkeit, einen Teil ihrer Kindheit im Wald zu verbringen. Das Mitarbeiterteam besteht aus zwei Erzieherinnen, die sich zur Facherzieherin für Natur- und Waldpädagogik weitergebildet haben, und einer Ergänzungskraft. Eine weitere Erzieherin unterstützt das Team in der Mittagsbetreuung und übernimmt die Vertretung im Krankheitsfall.

Die Jahreszeiten erleben

Eine besondere Struktur bringt der jahreszeitliche Rhythmus in den pädagogischen Alltag. „Unser Kindergartenalltag spielt sich nahezu bei jedem Wetter in der Natur ab. Den Kindern wird somit ermöglicht, einen Teil ihrer Kindheit im Wald zu verbringen“, sagt Leiterin Petra Löwen. Hierbei erleben die Kinder „hautnah“ die Besonderheiten des jahreszeitlichen Wechsels. „Denn die Entwicklung einer positiven Haltung unserer Kinder zur Natur und Umwelt hängt ganz entscheidend davon ab, inwieweit sie die Möglichkeiten zur Naturbegegnung haben. Aufgrund eigener Erlebnisse können die Kinder unsere Natur als etwas Wertvolles kennenlernen. Um den Wechsel der Jahreszeiten deutlich zu machen, feiern wir diese mit einem besonderen, dazu passenden Frühstück, welches wir gemeinsam zubereiten. Es folgen Gespräche, Lieder, Spiele, Angebote, die auf die ‚neue‘ Jahreszeit abgestimmt sind.“ 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7496935?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
„Zuversicht und Vorsicht“
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
Nachrichten-Ticker