Verein Kommunikation und Kultur (KuK) stellt sein Programm vor
Folk, Klezmer und noch mehr

Preußisch Oldendorf (WB). Für den Herbst steht der Verein Kommunikation und Kultur Preußisch Oldendorf (KuK) mit einem interessanten Kulturprogramm in den Startlöchern. Für die meisten Veranstaltungen, darunter auch eine für Kinder, sind ab sofort Karten erhältlich.

Mittwoch, 23.09.2020, 04:07 Uhr aktualisiert: 23.09.2020, 04:10 Uhr
„Sub5“ steht für ebenso frische wie unkonventionelle A-Cappella-Musik im Fünferpack – zu erleben am 30. Oktober in der Aula der Sekundarschule Preußisch Oldendorf. Foto: Mirja Mack
„Sub5“ steht für ebenso frische wie unkonventionelle A-Cappella-Musik im Fünferpack – zu erleben am 30. Oktober in der Aula der Sekundarschule Preußisch Oldendorf. Foto: Mirja Mack

Das Kulturprogramm beginnt am Freitag, 2. Oktober, um 20 Uhr in der Aula der Sekundarschule mit virtuoser Balkan- und Klezmermusik von der Gruppe „goraSon“. Sie spielt quicklebendige balkanische Tanzmusik und bereichert sie mit den spannungsvollen Klängen Astor Piazzollas, mixt jiddische Tangos mit lateinamerikanischen Rhythmen und Klezmermusik mit ungarischen Zungenbrechern: eine energiegeladene Reise durch die vielschichtige Musik Osteuropas. In ihren Liedtexten kommen die zu Wort, die mit diesen Traditionen untrennbar verbunden sind: eine ungarische Wirtin, ein serbischer Kurgast, ein jiddischer Poet... „goraSon“ erweckt die Geschichten mit viel Spielfreude zu neuem Leben, von zarten, verwobenen Improvisationen hin zu virtuoser, feuriger Tanzmusik.

Figurentheater mit Lars Eisbär

„Kleiner Eisbär, wohin fährst Du?“ ist ein Kindertheaterstück für Menschen ab drei Jahren nach dem bekannten Kinderbuch von Hans de Beer, das am Sonntag, 11. Oktober, um 15 Uhr vom „Mobilen Figurentheater Bremen“ in der Aula der Sekundarschule aufgeführt wird. Lars Eisbär hat endlich schwimmen gelernt. Übermütig und voller Stolz springt er immer wieder ins Wasser. Vor lauter Begeisterung merkt er gar nicht, wie er sich immer weiter vom Land entfernt und ins weite Meer raus treibt. Wie es Lars Eisbär schafft, sich aus dieser Notlage zu befreien, fremde Welten und neue Freunde kennen lernt, die ihm helfen wieder in seine Heimat zurück zu gelangen erleben die Besucher in dieser turbulenten und abenteuerlichen Geschichte.

„Sub5“ steht für ebenso frische wie unkonventionelle A-Cappella-Musik im Fünferpack. „Das ist Vokalkunst aus tiefster Überzeugung und auf höchstem Niveau“, versprechen die Veranstalter. Sie haben keine ausgefallene Lightshow und auch ihre Choreografien sind eher sparsam. Aber „Sub5“ können singen! Bei der Reise in die vokale Welt der fünf Hannoveraner steht der natürliche Klang der menschlichen Stimme mit all ihren Facetten im Mittelpunkt – ohne Kompromisse.

Bekannte Melodien und Hits aus aller Welt werden seziert und in ein maßgeschneidertes, elegantes Sub5-Gewand gehüllt. Jazz wird zu Pop, Rock wird zu Soul und Swing wird zu Tango. Zu erleben sind „Sub5“ am Freitag, 30. Oktober, um 20 Uhr in der Aula der Sekundarschule.

Folk aus Schottland

Ebenfalls dort treten am Samstag, 21. November, um 20 Uhr Urgesteine des Scottish Folk auf: „North Sea Gas“. Was den Iren die „Dubliners“, das sind den Schotten „North Sea Gas“. Die Mannen um Dave Gilfillan sind ein Garant für besten schottischen „String and Whistle Folk". Wer puren, mitsingbaren Akustik-Folk sucht, ist bei „North Sea Gas“ goldrichtig - auf ihren Alben findet man fast das komplette schottische Liedgut. Und das Folk-Feuer brennt lichterloh, wenn Dave Gilfillan (Gitarre, Banjo), Ronnie MacDonald (Gitarre, Bouzouki) und Grant Simpson (Fiddle) die Saiten gleichermaßen temperamentvoll wie virtuos zum Klingen bringen.

Das neue Programm ist ein Mix mit Songs des jüngsten Albums, traditionellen Titeln, zeitgenössischen Arrangements, Liebesliedern und Balladen. Der Stil der Band ist geprägt von traditionellen, zeitgenössischen und selbst geschriebenen Stücken sowie jeder Menge Spaß, was Gas im übertragenen Wortsinn bedeutet. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Für weitere Informationen und Kartenreservierungen steht Wilhelm Lindemann (Telefon 05742/700141) zur Verfügung. Reservierungen sind auch per E-Mail unter KuK-Preussisch-Oldendorf@mail.de oder direkt auf der Homepage unter www.kuk-preussisch-oldendorf.de möglich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7596936?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann ist tot
Thomas Oppermann im März vergangenen Jahres im Bundestag.
Nachrichten-Ticker