Prozess um Drogenlabor wird an diesem Freitag fortgesetzt
Wer kaufte die Gasflaschen?

Preußisch Oldendorf/Bielefeld – WB/aha/stl -

Der Prozess um das 2019 in Börninghausen entdeckte Drogenlabor wird am Freitag fortgesetzt. Wie berichtet, stehen unter anderem ein 39-jähriger Mann aus Preußisch Oldendorf und ein 31-jähriger Rödinghauser vor dem Bielefelder Landgericht. Es geht um den Verdacht auf „bandenmäßiges unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge“. Sie sollen Amphetaminöl im industriellen Ausmaß zum Weiterverkauf hergestellt haben.
Donnerstag, 15.04.2021, 03:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 15.04.2021, 03:00 Uhr
Eine Spezialfirma hat damals die Chemikalien aus dem Drogenlabor entsorgt. Auch die Ermittlungskommission „Limberg“ war vor Ort.
Eine Spezialfirma hat damals die Chemikalien aus dem Drogenlabor entsorgt. Auch die Ermittlungskommission „Limberg“ war vor Ort. Foto: Arndt Hoppe
 Am Freitag soll nach Informationen dieser Zeitung unter anderem eine weitere Zeugin bezüglich eines Mercedes-Kleintransporters gehört werden, der nach Zeugenaussagen eine ganze Zeitlang an der Lagerhalle in Börninghausen gestanden hatte. Der Wagen war auf den angeklagten Johann I. aus Preußisch Oldendorf angemeldet, soll von seinem Mittäter Andreas F.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7916643?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7916643?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516040%2F
Kein Ende im Gaza-Konflikt - Haus von Hamas-Chef beschossen
Dichter Rauch hängt nach mehreren israelischen Luftangriffen über den Gebäuden von Gaza-Stadt.
Nachrichten-Ticker