Rahden Vorsicht Tierkinder-Stube!

In wenigen Wochen, Anfang Juli, werden auch die extrem selten gewordenen Rebhühner ihre Küken großziehen. Die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Minden-Lübbecke bittet Spaziergänger um besondere Rücksicht auf die Kinderstuben in der Natur. Foto: dpa

Die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Minden-Lübbecke mahnt Rücksicht bei Spaziergängen in der Landschaft an, wie etwa in der Aue-Renaturierung in Rahden. mehr...

Bis auf einige alte Einzelanlagen ist in der Stadt Rahden noch kein Windpark entstanden. Über Anträge muss der Kreis entscheiden. Foto: dpa

Rahden Windkraft: Derzeit liegt kein Antrag vor

Die Stadt Rahden hat ganz bewusst auf einen Flächennutzungsplan verzichtet und wartet auf politische Entscheidungen, speziell auf die Abstands-Öffnungsklausel in NRW. mehr...


Trotz Spuckschutz trägt auch Tankstellenbetreiberin Christine Krämer einen Mundschutz. Viele ihrer Kunden weigern sich hingegen, einen solchen vor dem Betreten des Verkaufsraumes aufzusetzen. Deshalb gibt es immer wieder Diskussionen. Foto: Martin Nobbe

Lübbecke/Preußisch Oldendorf/Rahden Betreiber von Tankstellen von ewiger Diskussion um die Maske genervt

In Tankstellen ist das Thema Maskenpflicht immer noch ein Problem. Das berichten zumindest viele Tankstellenbetreiber auf Nachfrage. Zahlreiche Kunden würden sich nicht an diese Vorschrift halten und es komme häufig zu Diskussionen. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Kreis Minden-Lübbecke Preußisch Oldendorf und Rahden sind derzeit coronafrei

Die Verwaltung des Kreises Minden-Lübbecke hat am Montag insgesamt 481 laborbestätigte Corona-Fälle vermeldet. 419 Menschen davon gelten bereits wieder als genesen, neun sind bislang verstorben. In einigen Kommunen gibt es derzeit keine Infizierten mehr. mehr...


Um den Anbau der Sekundarschule Rahden ist eine Meinungsverschiedenheit zwischen den Parteien entbrannt. Foto: Andreas Kokemoor

Rahden „Die UfR hat eine Linie überschritten“

Die Ausbau der Rahdener Sekundarschule sorgt bei den Fraktionen für Meinungsverschiedenheiten. Der Ausschuss-Vorsitzende kritisiert Äußerungen der UfR. mehr...


Der 3er BMW überschlug sich mehrmals. Eine Person wurde aus dem Wagen geschleudert. Foto: Christian Müller

Bielefeld Drei Schwerverletzte bei Unfall in Bielefeld

Zwischen den Bielefelder Ortsteilen Brake und Vilsendorf hat sich am frühen Samstagabend ein Verkehrsunfall ereignet. Ein PKW überschlug sich mehrmals. Drei Insassen wurden schwer verletzt. mehr...


In den Draisinen-Bahnhof an der Weher Straße kommt wieder Leben. Es gelten aber Hygieneregeln für die Benutzer. Foto: Nichau

Rahden Draisinenspaß mit Hygiene-Regeln

Seit Dienstag haben die Draisinen endlich ihren Fahrbetrieb aufgenommen. "Man merkt, dass die Menschen ins Freie wollen", freut sich der neue Betreiber Jörg Hespos mehr...


An vielen Stellen weisen Schilder auf den Mindestabstand hin. Diese Maßnahme scheint derzeit am sinnvollsten zu sein. Foto: dpa

Rahden „Wissen wenig über Corona“

Lockerungen der einschränkenden Maßnahmen beim Umgang mit der Corona-Pandemie sind von vielen gefordert und jetzt teilweise umgesetzt worden. mehr...


Die Stadt Rahden will die Sekundarschule ausbauen. Die CDU-Fraktion im Rat verteidigt das Vorgehen der Stadtverwaltung und kritisiert die UfR-Fraktion für deren Äußerungen. Foto: Dieter Wehbrink

Rahden „UfR hätte sich ja informieren können”

Es gibt nach der jüngsten Schulausschusssitzung Diskussionen um den Sekundarschulausbau in Rahden. Jetzt weist die CDU-Fraktion Vorwürfe gegen die Stadtverwaltung zurück. mehr...


Jörg Hespos (vorn), Rahdens Bürgermeister Bert Honsel (hinten, Mitte), Wagenfelds Bürgermeister Matthias Kreye sowie die Tourismusbeauftragten Lena Meyer (Rahden) und Sven Schröder (Wagenfeld). Foto: Anja Schubert

Rahden Freude in Rahden und Ströhen: Die Draisinen rollen wieder

Die Draisinen rollen wieder von Rahden ins niedersächsische Ströhen. Eine länderübergreifende Attraktion mit hohem Spaßfaktor ist ab sofort wieder – unter Einschränkungen – nutzbar. mehr...


131 - 140 von 2103 Beiträgen