Rahden „Trasse ja – Züge nein“

Die Bahntrasse wird von Rahden bis Wagenfeld als Draisinenstrecke genutzt. Hier kann ohne Sanierung kein Zug mehr fahren. Foto: Nichau

„Notfalls können wir daraus auch einen Fahrradweg machen“, meint Cord Bockhop, Landrat des Kreises Diepholz, zur Zukunft der Bahntrasse von Rahden in Richtung Bassum. mehr...

An Bocks Allee verhakten sich zwei Bäume. Daher musste die Straße bis zum Einbruch des Tageslichtes gesperrt werden. Foto: Feuerwehr Rahden

Rahden Mehrere Einsätze für Rahdens Wehrleute

Die Feuerwehr hatte in der Nacht zu Montag zahlreiche Einsätze, um aus Sicherheitsgründen Bäume von Straßen im Stadtgebiet zu holen. mehr...


Ein Kleinwagen ist in rahden mit einem Bus zusammengestoßen. Der Autofahrer wurde leicht verletzt. Foto: Onlinesymbolfoto

Rahden Auto kollidiert mit Bus

Als ein Ford-Fahrer auf die „Alte Kirchstraße“ einbiegen wollte, kollidierte sein Kleinwagen mit einem Linienbus. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. mehr...


„Mannschaft des Jahres“ ist die Voltigier-Abteilung des Reitervereins Preußisch-Ströhen. Foto: Peter Götz

Rahden Luftsprünge bei der Sportlerehrung

Schwungvoll und unverkrampft haben e etwa 200 sportbegeisterte Rahdener ihren Ehrungsmarathon auf Bühne der Aula des Gymnasiums gefeiert. mehr...


An diesem Sicherheitsprellbock an der Weher Straße endet die Bahnlinie Bünde-Bassum. Nach Einschätzung des Verkehrsministeriums Niedersachsen wird dies auch so bleiben. Foto: Nichau

Rahden Rahden bleibt Endstation

Jetzt ist es amtlich: Die Bahnstrecke von Rahden aus in Richtung Bassum wird nicht reaktiviert. mehr...


Die Kreuzung zwischen Langer Reihe und Stellerloh. Der Experte empfiehlt Poller auf der Sperrfläche (rechts im Bild) Foto: Nichau

Rahden Stellerloh: Experte sieht keine Handlungsnot

Im Auftrag der Stadt Rahden hat das Ingenieurbüro Wallenhorst die Situation vor Ort untersucht. Die Ergebnisse sind im Bau- und Planungsausschuss präsentiert worden. mehr...


Die noch unfertigen Hallen der Firma „GlasMetall“. Der Traum vom Verwaltungsbau aus Stahl und Glas bleibt auf dem Poster. Foto: Nichau

Rahden 150 Arbeitsplätze in Gefahr

Jetzt ist es raus: Das Rahdener Unternehmen GlasMetall GmbH hat am 12. Februar einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Mit Kommentar: mehr...


Eine Indoor-Hanfplantage wie diese ist jetzt in Rahden entdeckt worden. Die mutmaßlichen Betreiber sind bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen. Foto: Polizei/dpa

Rahden/Herford Polizei entdeckt Hanfplantage

Bei einer Verkehrskontrolle in Herford sind der Polizei zwei verdächtige Rahdener ins Netz gegangen. Sie haben offenbar in Rahden eine Hanfplantage betrieben. mehr...


Stimmauszählung im Rathaus Rahden in einem Vorjahr. Mit der Neueiteilung und Zuordnung der Bürger zu den Wahlbezirken gibt es einen neuen Stimmbezirk Rahden-West. Foto: WB-Archiv

Rahden 151 Rahdener wählen im Stimmbezirk in Varl

„Bürger aus benachbarten Ortschaften müssen so wenig wie möglich in anderen Ortschaften wählen gehen.“ mehr...


Die noch unfertigen neuen Produktionshallen der Firma GlasMetall an der Seufzerallee in Rahden. Leben auf der Baustelle ist nicht erkennbar. Im Hintergrund werden Baumaterialien von Lieferanten abgeholt. Foto: Michael Nichau

Rahden Glasmetall meldet Insolvenz an

Die Firma „GlasMetall“ in Rahden hat Insolvenz angemeldet. Das wurde durch einen Eintrag auf der Bekanntmachungsseite für Insolvenzen bestätigt. mehr...


81 - 90 von 1899 Beiträgen