Partnerschafts-Delegation nimmt an 800-Jahr-Feier in der ungarischen Partnerstadt Galgahévíz teil 
Gratulation zum 800. Geburtstag 

Tonnenheide/Galgahévíz (WB). 26 Rahdener haben mit ihren ungarischen Freunden das 800-jährige Bestehen der Partnergemeinde Galgahévíz gefeiert. Unter ihnen auch ist auch der 91-jährige Willi Krüger gewesen. Er gehört zu den Mitbegründern dieser Partnerschaft.

Samstag, 19.07.2014, 04:01 Uhr aktualisiert: 21.07.2014, 14:51 Uhr
Partnerschafts-Delegation nimmt an 800-Jahr-Feier in der ungarischen Partnerstadt Galgahévíz teil  : Gratulation zum 800. Geburtstag 
Eine Gruppe aus Rahden hat die Partnerstadt Galgahévíz besucht. Mit dabei waren Mitbegründer Willi Krüger (4. von links) und als Vertreter von Bürgermeister Bernd Hachmann Hauptamtsleiter Werner Thielemann (8. von links). Die Gäste haben an den Feiern zum 800-jährigen Bestehen teilgenommen.

 Als Dolmetscher fungierten bei dem mehrtägigen Aufenthalt der 14-jährige Bohnhorster László Dirks, sein Vater Werner und sein 11-jähriger Bruder Jakob sowie Peggy Deak, eine Deutsche, die in Ungarn lebt. »Der Rahdener Gymnasiast László Dirks hat ungarische Vorfahren und wurde aufmerksam, als er erfuhr, dass es eine ungarische Partnergemeinde gibt. Er meldete sich bei der Stadtverwaltung und erklärte, seine Sprachkenntnisse für einen Besuch in Ungarn zur Verfügung zu stellen«, berichten die Organisatoren der Fahrt.

 Mit dem Bus ging es ab den Haltestellen Grabenkamp in Tonnenheide und dem Museumshof in Kleinendorf frühmorgens los. Nach einigen Rastpausen und 800 Kilometern Fahrtstrecke erreichte die Gruppe am frühen Abend die erste Zwischenstation in Linz. Nach dem gemeinsamen Abendessen besuchten noch einige Teilnehmer die Linzer Innenstadt.

 Nach dem Frühstück am nächsten Morgen wurden die letzten 500 Kilometer angegangen. Wegen einer Baustelle in Budapest erreichte die Gruppe Galgahévíz erst am Nachmittag.

 Nachdem man sich bei den Gastfamilien oder im Hotel einquartiert hatte, begannen die Festlichkeiten im Kulturhaus.

 Das Programm bestand unter anderem aus Reden von Bürgermeister Váno András und der Ausstellung von lokalen Künstlern, auch zur zur Dorfgeschichte. Die Tanzgruppen des Kindergartens und der Grundschule führten Tänze vor. Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es gebackene Leckereien.

 Rahden war jedoch nicht die einzige eingeladene Partnerstadt von Galgahévíz. Aus Rumänien und Serbien kamen Gruppen zur 800 Jahr-Feier, die die ungarische Kultur beibehalten haben und die Sprache noch beherrschen.

 Unter dem Motto »Besucht den Kindergarten« hatten die Gastgeber ein kreatives Programm im Csemetekert-Kindergarten organisiert.

 Auch an der Eröffnung des Bauernmarktes im Zentrum von Galgahévíz nahmen die Besucher aus Deutschland teil. Besonders beeindruckt zeigten sich die Zuschauer von der Aufführung des in Ungarn sehr bekannten Musicals »János Vitéz«. Um 16 Uhr gab es einen Empfang beim Bürgermeister Vano.

 Neben der 800-Jahr-Feier jährte sich auch die Partnerschaft mit dem Heimatverein Tonnenheide zum 25. Mal (die Partnerschaft mit der Stadt Rahden besteht seit 1995). Rahdens Hauptamtsleiter Werner Thielemann, Tonnenheides Heimatvereinsvorsitzender Wilfried Buschmann und Willi Krüger sprachen Grußworte und übergaben die Geschenke an den Bürgermeister. Danach wurde am weiteren Festprogramm teilgenommen. Nach der Sonntagsmesse und dem gemeinsamen Mittagessen ging es wieder in Richtung Linz. In Linz feierte die Reisegruppe den deutschen Fußballweltmeister.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2623782?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Kramp-Karrenbauer ruft CDU zum Zusammenhalt auf
Die scheidende CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer spricht beim digitalen Bundesparteitag der CDU.
Nachrichten-Ticker