Aktionen auf dem Museumshof bei den Kindern wieder sehr beliebt 
So machen Ferien auch Zuhause Spaß 

Rahden/Kleinendorf (WB). Mädchen und Jungen verarbeiten Schafwolle, backen, buttern, imkern und lernen Blaudruck: Das alles konnten sie jetzt auf dem Museumshof in Rahden erleben.

Samstag, 26.07.2014, 04:02 Uhr
Die Kinder haben viel Freude am Backen gehabt und sind dabei von Gertraude Prescher unterstützt worden. Von links: Andre und Konstantin...
Die Kinder haben viel Freude am Backen gehabt und sind dabei von Gertraude Prescher unterstützt worden. Von links: Andre und Konstantin aus Rahden sowie die Denise und Lasse aus Preußisch Ströhen bereiten den Hefezopfteig vor.

Während einer zweitägigen Veranstaltung hatten freiwillige Helfer in der historischen Anlage Aktionen organisiert. Denn – wie in jedem Jahr – beteiligte sich der Museumshof an den Ferienspielen der Stadt Rahden. Und so hatten die Mädchen und Jungen wieder die Gelegenheit, viel über altes Handwerk zu erfahren. Und daran hatten die Kinder sichtlich Spaß und Freude.

Die ehrenamtliche Mitarbeiterin Gisela Wimmer zeigte den aufmerksamen kleinen Teilnehmern am Donnerstagnachmittag – dem zweiten Aktionstag – wie man Wolle zum Beispiel ohne »Spinnrad« verarbeiten kann. Draußen auf dem Freigelände saßen die Mädchen und Jungen auf Holzbänken mit ihrer bereits gewaschenen sowie getrockneten Schafwolle, die sie von Gisela Wimmer erhalten haben. Mit ihren Fingern lösten sie vorsichtig die Knoten aus dem Naturmaterial.

»Sollen wir die Wolle jetzt streicheln«, fragte der vierjährige Marten, der mit seinem Zwillingsbruder Mika gekommen war, und kämmte mit zwei großen Bürsten die Wolle, so wie es den Kindern vorab gezeigt worden wat. Dadurch wurde die Wolle immer weicher und flauschiger, bis man sie zu einem Wollfaden verarbeiten konnte. Dabei wird das Material solange über das Knie gerollt, bis ein dünner Faden entsteht, den man dann zu einem »Wollknoll« aufrollt.

Ebenso viel Spaß hatten die Kinder beim gemeinsamen Backen mit Gertraude Prescher. Bevor die köstlichen Hefezöpfe und Butterhörnchen aus dem alten Steinbackofen probiert werden konnten, musste der Teig aus Mehl, Butter, Eiern, Zucker und Mandeln von den Nachwuchsbäckern erst einmal richtig durchgeknetet werden. »Ich bin jedes Jahr dabei, weil mir das Backen großen Spaß macht«, sagte die achtjährige Denise aus Preußisch Ströhen. »Ich habe mir Honig mitgebracht, mit dem ich mein Stück Hefezopf gleich essen möchte«, berichtete der sechsjährige Konstantin aus Rahden. Mitarbeiterin Gertraude Prescher freute sich über die gute Beteiligung in ihrem Backkursus und lobte das Engagement der Kinder.

Auch in diesem Jahr zählte mit 19 Kindern der »Blaudruck« mit Elfi Möller zu den beliebtesten Kursen bei den Ferienspielen. Hier können die kleinen Künstler mit der blauen Farbe »Waid« (wird aus der Pflanzengattung der Familie der Kreuzblütengewächse gewonnen) kreative Bilder auf Papier, Decken oder Jutetaschen mit verschiedenen Motivstempeln drucken. »Meine Jutetasche mit einem Landschaftsmotiv schenke ich meiner Mutter«, kündigte die siebenjährige Pia aus Rahden an. Doch zuvor muss das Bild durch Bügeln noch imprägniert werden, damit das Motiv auch wasserfest wird und für lange Zeit hällt, erläuterte Elfi Möller.

Am Mittwoch, dem ersten Ferienspieltag, haben Gerda Kolkhorst und Reinhard Wimmer mit den Mädchen und Jungen geimkert. Außerdem wurde gebuttert. »Auch in diesem Jahr waren die Ferienspiele auf dem Museumshof wieder für alle ein großer Erfolg«, freute sich die Leiterin Lena Meier.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2636549?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Kramp-Karrenbauer ruft CDU zum Zusammenhalt auf
Die scheidende CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer spricht beim digitalen Bundesparteitag der CDU.
Nachrichten-Ticker