Fr., 07.12.2018

Stadt Rahden vergibt zum zweiten Mal den Ehrenamtspreis Achtung, Respekt und Dank

Dieter Quade (links) und Werner Rosenbohm (Mitte) sind oft im Einsatz für ihr Dorf Wehe. Dafür dankte Bürgermeister Bert Honsel.

Dieter Quade (links) und Werner Rosenbohm (Mitte) sind oft im Einsatz für ihr Dorf Wehe. Dafür dankte Bürgermeister Bert Honsel. Foto: Elke Bösch

Von Elke Bösch

Rahden (WB). Mit einem afrikanischen Sprichwort hat Bürgermeister Bert Honsel am Mittwochabend seine Laudatio auf das Ehrenamt begonnen: »Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.« Und das geschehe auch in Rahden. Den Ehrenamtlichen gebühre Achtung, Respekt und Dank für ihren Einsatz. »Diesen Frauen und Männern aus unserer Mitte, die sich in Geschichte, für ihr Dorf oder im Brandschutz engagieren, zeigen, was ehrenamtliches Engagement bewirken kann«, sagte Honsel.

Und dieses selbstlose Wirken, das hat die Stat Rahden zum zweiten Mal mit dem Ehrenamtspreis belohnt . Vergeben wurde die Auszeichnung genau passend, nämlich am 5. Dezember, dem »Internationalen Tag des Ehrenamtes«. Den Preis erhielten die Jugendfeuerwehren aus Rahden und Preußisch Ströhen, Sigrid Lindemann, Emma Hoppe sowie Dieter Quade und Werner Rosenbohm.

Jugend unverzichtbar

Unverzichtbar sei die Jugend für die Wehr, da aus ihren Reihen Nachwuchskräfte für die Einsatzabteilung kämen. »Mit zehn Jahren können Kinder eintreten. Sie haben ihren eigenen Dienstplan, erhalten bereits technisches Wissen und absolvieren kleine Einsatzübungen. Sie übernehmen aber zudem wichtige Aufgaben in der allgemeinen Jugendarbeit, organisieren Freizeiten und nehmen an Leistungswettbewerben teil.« Natürlich gehöre dazu auch der Spaß in der ganzen Feuerwehrfamilie. Dass das gelinge, liege auch an den sehr guten Betreuerteams.

Lobende Worte vom Bürgermeister gab es auch für Emma Hoppe, die am Rahdener Gymnasium ihr Abitur machte und jetzt studiert. »Unsere Gesellschaft braucht junge Bürger mit Verantwortungsbewusstsein, die am gesellschaftlichen, sozialen und kulturellem Leben teilnehmen.« Das müsse Schule vermitteln. Nicht nur, dass Emma Hoppe am Gymnasium Aufgaben wie als Schülersprecherin übernommen habe, sondern sie habe auch schulische Veranstaltungen mit organisiert.

Dank weitergeben

Zu den Ausgezeichneten gehört auch Sigrid Lindemann. Honsel würdigte ihre Einsatz für den Arbeitskreis »Jüdisches Leben in Rahden«. Der Bürgermeister erwähnt ihre Verdienste bei der Recherche nach ehemaligen jüdischen Mitbürgern, ihr Eintreten für die Verlegung der 38 Stolpersteine, die Führungen auf dem jüdischen Friedhof in Alt-Espelkamp. Für den Arbeitskreis sei sie inzwischen das wandelnde Lexikon. Lindemann selbst betonte, dass sie Dank und Würdigung an den gesamten Arbeitskreis weitergeben werde.

Dank weitergeben wollen auch Dieter Quade und Werner Rosenbohm und zwar an Manfred Helweg, denn der sei sehr aktiv beim Verein »Wehe aktiv« und habe immer angetrieben. »Manfred Helweg müsste eigentlich hier stehen.« Auf die beiden Rentner aus Wehe war die Wahl gefallen, weil sie fleißige Helfer bei vielen Projekten waren und handwerkliches Geschick bewiesen hätten. »Sie brachten sich ein bei der Friedhofsgestaltung, kümmern sich um Glockenturm und Dorfplatz und organisieren Veranstaltungen mit«, nannte Honsel Beispiele.

Ehrenamt ein Gesicht geben

Auch im nächsten Jahr ist wieder die Verleihung vorgesehen. So möchte die Stadt, die Ehrenamtlichen in den Mittelpunkt rücken und dem Ehrenamt ein Gesicht geben. »Besonders weil die Ehrenamtlichkeit nichts Selbstverständliches ist, aber für die, die diesen Einsatz zeigen, selbstverständlich ist und sie kein Aufheben darauf machen würden«, meinte der Bürgermeister.

In diesem Jahr sorgte »Smooth& Groovy« für Musik und der Free Style Dance Club von TuSpo Rahden zeigte sein Können. Unter den Gästen sah man noch viele Bürger, die für ihr ehrenamtliches Engagement bekannt sind.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6239192?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F