Sa., 08.12.2018

Neuer Pächter für das Gasthaus »Am Museumshof« Nach Renovierung wieder geöffnet

Im ersten Quartal soll das Gasthaus »Am Museumshof« von einer Gastronomin aus Bielefeld wieder eröffnet werden.

Im ersten Quartal soll das Gasthaus »Am Museumshof« von einer Gastronomin aus Bielefeld wieder eröffnet werden. Foto: Michael Nichau

Von Elke Bösch

Kleinendorf (WB). Das dürfte nicht nur die Kleinendorfer freuen: Das Gasthaus »Am Museumshof« macht wieder auf. Das hat am Freitag Thomas Holle von der Privatbrauerei Barre, dem Eigentümer der Immobilie, bestätigt.

»Im ersten Quartal«

»Zurzeit werden aber unter anderem noch Gastraum und Toiletten umgebaut und modernisiert.« Deshalb klappt es zwar mit der Eröffnung des Traditionsgasthauses nicht mehr in diesem Jahr, aber Thomas Holle geht davon aus, dass die Türen bereits im ersten Quartal kommenden Jahres aufgeschlossen werden.

Als neue Wirtin sei eine Gastronomin aus Bielefeld, die über langjährige Erfahrung in dieser Branche verfüge weiterhin die erste Wahl. Vermutlich Anfang nächsten Jahres soll sie dann vorgestellt werden, kündigte der Lübbecker Geschäftsmann an.

»Wir freuen uns«

Zu denen, die sich über diese Entwicklung »riesig freuen«, gehört die Kleinendorfer Ortsvorsteherin Ulla Thielemann: »Wir sind so froh, dass es weiter geht. Das ist ganz wichtig besonders auch für unsere Vereine. Die Schützen hoffen schon, dass sie ihren Schützenball Ende Februar dort im Saal feiern können.« Hinzu komme, dass es für diesen Bereich im Ort auch wichtig sei, dass der Biergarten wieder genutzt werden könne. »Und auch für den großen Spielplatz ist ein geöffnetes Gasthaus wertvoll.« Das Spielgelände werde sehr gut angenommen, so gut, dass Neuerungen für den gesamten Matschbereich geplant seien und auf der Bolzwiese ein großes Spielgerät aufgebaut werde. Die Ortsvorsteherin freut sich außerdem, dass das Gasthaus schon zur Eröffnung der Saison im historischen Museumshof Gäste bewirten kann. Und: »Ob es wirklich stimmt, weiß ich zwar nicht ganz genau, aber wir haben gehört, dass die neue Wirtin sogar hier wohnen und Teile des früheren Personals beschäftigen will. Das wäre einfach optimal.«

Ein Kommentar von Elke Bösch

Wer hätte das gedacht: Scheinbar unmöglich schien es, dass die Brauerei Barre noch einen geeigneten Pächter für das Gasthaus »Am Museumshof« finden könnte. Nicht wenige Kleinendorfer sahen nach dem Scheitern des letzten Pächters, keine Chance, dass an ihrem Traditionswirtshaus die Türen wieder aufgehen könnten. Sogar von Abriss und neuer Wohnbebauung sprach man. Eine Entwicklung, die in der Stadt Sorge bereitete. Denn eigentlich stellte man sich vor, dort, wo Historie auf Moderne trifft, wo Kinder einen Spielplatz, die Schützen ihr Zuhause haben und eine Bocciabahn lockt, einen lebendigen Mittelpunkt für Kleinendorf zu schaffen. Doch ohne Gasthaus, ohne Biergarten wären diese Pläne kaum zu realisieren gewesen. Vereine, Familien hätten außer der Schützenhalle über keine Räumlichkeiten für Feiern mehr im eigenen Ort verfügt . . . Das Ausweichen in die Gastronomie der Nachbardörfer wäre unvermeidlich die einzige Möglichkeit gewesen. Glücklicherweise konnte das wohl verhindert werden. Und wenn jetzt nicht alles völlig schief läuft, dann sieht man sich demnächst wieder im Gasthaus »Am Museumshof«.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6242306?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F