Sa., 01.06.2019

Freie Wähler aus Rahden sehen Kirchplatzgestaltung kritisch Holpriger Platz: Wie Abhilfe schaffen?

Die FWG Rahden bezieht Stellung zum Ausbau des Kirchplatzes in Rahden.

Die FWG Rahden bezieht Stellung zum Ausbau des Kirchplatzes in Rahden. Foto: Michael Nichau

Rahden (WB/ni). Nachdem bereits einige Meinungen bezüglich der Neugestaltung des Rahdener Kirchplatzes in dieser Zeitung geäußert wurden, möchten die Freien Wähler ihre Gedanken dazu wiedergeben.

»Schon bei der seinerzeit vorgestellten Entwurfsplanung für die Umgestaltung des Kirchplatzes wiesen etliche Ratsmitglieder – unter anderem auch die Mitglieder der FWG – auf die Problematik bezüglich der Pflasterung hin«, schreibt Doris Bölk für die FWG Rahden.

»Allgemein bekannt ist, dass für Rollstuhlfahrer und Nutzer von Rollatoren vor den Betreten von großen Flächen mit kleinen Pflastersteinen eine Unsicherheit auftritt. In der Regel sind die Flächen nicht eben, sondern holprig, so dass sich das Befahren und Gehen für diesen Personenkreis als schwierig erweist. Das scheint sich nun auch nach der (Fast)-Fertigstellung des Kirchplatzes zu bestätigen. Wir fragen uns: Ist es noch möglich, hier Abhilfe zu schaffen – eventuell eine Lauf- beziehungsweise Fahrfläche mit größeren und ebenen Steinen zu pflastern?«, heißt es in der Stellungnahme.

»Schade fanden wir bei der Planung auch – und betonten und erwähnten dieses auch mehrfach – den Abriss der alten Mauer und den Wegfall der Spielgeräte. Zugegeben: Die Mauer trennte den Kirchplatz vom Bürgersteig, nahm ihm die gewünschte Offenheit und Großzügigkeit. Aber sie gab den Eltern, die gemütlich auf dem Platz vor der Eisdiele saßen, auch die Sicherheit, dass ihre Kleinkinder nicht spontan auf die Straße laufen würden.« Diese Sicherheit könnten sie nun nicht mehr haben, schreibt Bölk für die Freien Wähler.

Dass die Verwaltung signalisierte, nach Fertigstellung des Kirchplatzes eventuell wieder Spielgeräte aufzustellen, habe allgemeine Zustimmung gefunden. Aber dann müssten doch sicherlich die Pflastersteine auf dieser Fläche wieder aufgenommen werden und der Boden mit anderem Material versehen werden, meint die FWG.

»Klar ist auf jeden Fall: Die Neugestaltung des Kirchplatzes ist noch längst nicht abgeschlossen. Es werden noch Veränderungen beziehungsweise Verbesserungen notwendig sein. Ob eine Planung für alle Nutzer optimal ist, zeigt sich eben erst in der Praxis. Wenn wir eine familienfreundliche, behindertenfreundliche (=barrierefreie) und auch noch insektenfreundliche Stadt (mit Blumen, Grünflächen und Hecken) sein wollen, bleibt noch viel zu tun. Aber packen wir es gemeinsam an«, heißt es weiter.

»Ach ja, tierfreundlich sollten wir auf jeden Fall auch noch sein und an die Fledermäuse (das Große Mausohr) in unserem Kirchturm denken. Wenn, wie zu hören ist, die Kirche nach Fertigstellung bei Dunkelheit angestrahlt werden soll, sieht dieses sicherlich sehr gut aus, könnte jedoch für die Fledermäuse zum Problem werden. Auf jeden Fall sollte der Bereich des Ein- und Ausfliegens auf keinen Fall angestrahlt werden«, schreibt die FWG.

Aber bis es soweit sei, bleibe sicherlich noch genügend Zeit, sich mit Fledermausexperten von BUND oder NABU in Verbindung zu setzen und beraten zu lassen.

»Wir, die Freien Wähler der Stadt Rahden, hoffen jedenfalls, dass letztlich unser Kirchplatz so wird, wie wir es uns alle wünschen – spätestens nach etwa zehn Jahren, wenn die Bäume wieder so groß sind, dass sie die Kirche grün einrahmen und Schatten für diejenigen spenden, die auf den Bänken unter ihnen Platz nehmen und sich an spielenden Kindern, blühenden Blumen (im Rasen oder in Blumenkästen) und der schönen Umgebung erfreuen«, heißt es in der Stellungnahme.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6655687?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F