Fr., 13.09.2019

Der Heimatverein Wehe öffnet die Türen von Mühle, Backhaus und Scheune Tradition und Kultur locken Besucher

Die »Drescher« aus Sielhorst geben gerne kundige Auskunft auf alle Fragen der zahlreichen Besucher an der Mühle.

Die »Drescher« aus Sielhorst geben gerne kundige Auskunft auf alle Fragen der zahlreichen Besucher an der Mühle. Foto: Peter Götz

Von Peter Götz

Rahden (WB). Für alle Freunde von landwirtschaftlichem Brauchtum und dörflicher Kultur wurde es am Mahl- und Backtag auf dem Gelände des Heimatvereins wieder interessant. Die offenstehenden Türen von Mühle und Backhaus ermöglichten den Besuchern einen genauen Blick auf die beeindruckende Technik unserer Ur-Ur- Urgroßmütter und Väter.

Die historische Bockwindmühle mit ihrem rundum drehbaren, gut zehn Meter hohen »Mühlenhaus«, steht dabei tatsächlich für eine der wichtigsten technischen Errungenschaften des 15. Jahrhunderts. Ein Aufgang über die kurios schwebende Treppe bietet einen tollen Blick auf das hölzerne Getriebe und die Bremsvorrichtung, mit der unsere Vorfahren schon seit 350 Jahren die Windenergie in Wehe nutzbar machten. Ein weiterer Aufstieg über eine schmale, steile Stiege auf den Mehlbalken, macht die Geschichte des Mahlens hautnah spürbar.

Dreschflegel im Einsatz

Der Heimatverein Wehe bietet jährlich bis zu acht Veranstaltungen zum ländlichen Brauchtum. Foto: Peter Götz

Vor der Mühle wird gerade das Getreide von den tüchtigen »Knechten und Mägden« der Dreschflegelgruppe aus Sielhorst im Sechsertakt gedroschen und das Korn ausgesiebt. Das Stroh wird geordnet und geschnitten, um damit bei Bedarf Strohdächer decken zu können. Die Reste werden gehäckselt und finden als Einstreu oder Futterzusatz in der Tierhaltung Verwendung. Alles wird gebraucht, kein Müll bleibt zurück.

Rund um das Backhaus duftet es lecker nach Gebackenem. Dort werken schon seit dem Morgen Friedhelm Hodde, Andreas Guselnikow-Beitler und Michael Priel am Holzofen. Neben Pflaumen-, Kirsch,-, und Butterkuchen gibt es auch ein spezielles Dinkelbrot aus Sauerteig. Gegenüber im Gebäude versorgen die Frauen des Heimatvereins ihre zahlreichen Gäste mit Kaffee, Tee und Dinkelwaffeln. Nebenan bei Helmut Klasing gibt es Gegrilltes, auch naturreiner Bienenhonig aus Weher Produktion ist im Angebot.

Ausstellung in der »Kulturscheune«

Jana, Laura und Carla haben ihre erste eigene Ausstellung in der »Kulturscheune« präsentiert. Foto: Peter Götz

»Die ›Strickeschläger‹ aus Tonnenheide sind heute leider nicht dabei, die kommen aber zu unserem nächsten Mühlentag am 3. Oktober«, erklärt der Vorsitzende des Heimatvereins, Friedrich Schepsmeier, am Honigstand, dann weist er auf die offene Tür der Scheune im nördlichen Abschnitt des Geländes. »Zum Abstellen sind die Räume viel zu schade, darum haben wir seit Kurzem wechselnde Ausstellungen im Angebot, heute sind das Grafiken und Bilder von Nachwuchs- Künstlerinnen.«

In der neuen »Kulturscheune« erwarten die Besucher an diesem Sonntag Aquarelle und Zeichnungen von Carla Gabelmann und digitale Grafikarbeiten von Laura Warkentin. Auch Landschaften und Naturmalereien von Jana Schomäker sind zu bestaunen. Die talentierten jungen Künstlerinnen aus Wehe sind natürlich selbst anwesend und berichten den interessierten Besuchern gerne über ihre Arbeiten und Intentionen.

Neben vielen Stammgästen sind auch einige neue Gesichter unter den Gästen, die gerne einen tieferen Einblick in die landwirtschaftliche Geschichte und das Leben in Wehe wagen.

Sicher, die historische Landarbeit hielt auch große Härten und Entbehrungen bereit, und es boten sich viele Gefahren im Umgang mit der Mühle und dem Werkzeug. Am vergangenen Sonntag jedoch ging alles beschaulich und glatt über die Bühne. Die einzige Herausforderung war tatsächlich die Schlange an der Kuchentheke, denn das hiesige Mühlen-Gebäck ist bekanntlich sehr schmackhaft.

Am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, geht’s dann weiter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6923952?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F