Mi., 04.12.2019

„Viel Verständnis“ für die Situation der Bauern Landwirte informieren

Matthias Hafer, Harald Meyer und Jens Sieker (von links) wollten am Sonntag mit Besuchern ins Gespräch kommen.

Matthias Hafer, Harald Meyer und Jens Sieker (von links) wollten am Sonntag mit Besuchern ins Gespräch kommen.

Rahden (WB/ni). „Redet mit uns, statt über uns“ – ist das Motto der jungen Landwirte auf dem Weihnachtsmarkt in Rahden am Sonntag gewesen. „Wir haben die Besucher zu einem Dialog mit uns Bauern eingeladen, der wurde sehr gut angenommen“, berichtet Tobias Brockmann aus Espelkamp-Vehlage, der die Aktion hauptsächlich organisiert hatte. Es habe viele Gespräche und interessierte Nachfragen  gegeben.

Die Landwirte Harald Meyer, Mario Wehebrink und Mirko Schmale aus Varl, Andre und Jasmin Aepker aus Varlheide, Matt­hias Hafer aus Wehdem, Dominik Schmedt aus Dielingen, Jens Sieker aus Oberbauerschaft und Tobias Brockmann hatten sich spontan entschlossen, sich am Sonntag auf dem Weihnachtsmarkt mit einem Stand zu beteiligen.

Mit Trecker, Plakaten, einem Getreidequiz, Fühl- und Erklärmaterial von Heu und Stroh bis zum Wintergetreide, das zur Zeit auf dem Acker zu sehen ist, kam es mit den Besuchern zur Diskussion. „Wir sind auf viel Verständnis gestoßen. Der Wille der Verbraucher sich zu informieren, ist absolut da“, sagt Tobias Brockmann. „Was wir ganz oft gehört haben ist: ‚Wenn ihr das so erklärt, hört sich das ja ganz anders an als in der öffentlichen Meinung.“

Die Landwirte im Kreis Minden-Lübbecke begrüßen auch das Gespräch mit der Bundeskanzlerin, den runden Tisch, zu dem sie eingeladen hat. Das könne aber nur ein Auftakt sein. „Wir brauchen einen neuen gesellschaftlichen Dialog über die Zukunft der Landwirtschaft in Deutschland“, sagt der Junglandwirt und stellvertretende Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Minden-Lübbecke, Stefan Schmidt.

Es gehe auch um eine neue Kultur der Diskussion, die den wirtschaftlichen Bedingungen, wissenschaftlichen Grundlagen und den Anforderungen für Naturschutz umfassend gerecht werde.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108234?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F