„Standing Ovations“ für den scheidenden Kassierer Jürgen Rosenbohm
Sielhorster Schützen ehren Mitglieder

Rahden (WB/ni). Wahlen und Ehrungen haben bei der Jahresversammlung des Schützenvereins Sielhorst im Mittelpunkt gestanden. Vor allem der ausscheidende 1. Kassierer Jürgen Rosenbohm wurde mit dem Vereinsorden für besondere Verdienste um den Schützenverein ausgezeichnet und mit einer Laudatio gewürdigt. Auch verlieh Vereinsvorsitzender und Major Uwe Halve den „Westfalenstern an der Lippischen Rose“ des Westfälischen Schützenbunds (WSB) für mehr als 30-jährige Vorstandsarbeit an Rosenbohm.

Mittwoch, 08.01.2020, 01:00 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 05:03 Uhr
Die gewählten und geehrten Mitglieder des Schützenvereins Sielhorst mit dem Vorsitzenden Uwe Halve (sitzend links) sowie dem König Thorsten Hodde (2. von links) und der Jungkönigin Sabrina Holle (sitzend 2. von links). Foto:
Die gewählten und geehrten Mitglieder des Schützenvereins Sielhorst mit dem Vorsitzenden Uwe Halve (sitzend links) sowie dem König Thorsten Hodde (2. von links) und der Jungkönigin Sabrina Holle (sitzend 2. von links).

Gäste mit dabei

85 Mitglieder verfolgten die Jahresbilanz im Dorfgemeinschaftshaus. Darunter waren die amtierenden Majestäten Thorsten Hodde und die Jungkönigin Sabrina Holle, der stellvertretende Bürgermeister Wilhelm Kopmann, die Ehrenvorsitzenden Friedhelm Rümke und Hans-Jürgen Peper sowie alle wiedergewählten Vorsitzenden der einzelnen Abteilungen.

Nach den Berichten aus dem Schützenverein (Andre Richter), dem Spielmannszug (Daniel Telkemeyer), von den Jungschützen (Dennis Rosenbohm), aus dem Schießsport (Jörg Lehde) und der Alten Garde (Wilfried Hollmer) standen die Wahlen zum Vorstand auf dem Programm. Sie wurden vom Ehrenvorsitzenden Hans-Jürgen Peper geleitet.

Wahlen zum Vorstand

Bei den Wahlen wurden die Posten wie folgt besetzt: 1. Vorsitzender Uwe Halve (einstimmige Wiederwahl); 1. Kassierer Matthias Rose (einstimmige Neuwahl); 2. Schriftführer Daniel Hollmer (einstimmige Wiederwahl) und 1. Schießsportleiter Jörg Lehde (einstimmige Wiederwahl).

Neuer Gruppenführer der Gruppe 1 wurde Michael Rose für die ausscheidenden Rainer Schwettmann und Matthias Rose, neuer Gruppenführer der Gruppe 9 wurde Stephen Spreen für Günter Bollhorst. Die scheidenden Gruppenführer erhielten für ihren langjährigen Einsatz ein Präsent.

Neuer Jugendleiter der Schießsportabteilung ist Stephen Spreen für den ausgeschiedenen Uwe Knost.

Ehrungen der Mitglieder

Langjährige Mitglieder wurde geehrt. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Scarlett Bollhorst, Peter Detering, Tina Schlickriede, Gerhard Schlottmann und Frank Siegmeier ausgezeichnet, für 40-jährige Vereinszugehörigkeit Jürgen Bleick, Karl-Heinz Hanau, Kurt Hoffmann, Heinz-Georg Krämer und Matthias Schlick­riede. Die anwesenden Geehrten erhielten Anstecknadeln des Vereins, die vom Bataillonsadjutanten Rainer Schwettmann überreicht wurden. Den anderen Geehrten werden diese nachgereicht. Der langjährige ehemalige Vorsitzende des Spielmannszugs Daniel Telkemeyer erhielt für seine zwölfjährige Vorstandsarbeit ein Präsent.

Orden für Rosenbohm

Nach mehr als 30-jähriger Vorstandsarbeit wurde der ausgeschiedene 1. Kassierer Jürgen Rosenbohm gewürdigt: Er war von 1988 bis 1995 als 2. Kassierer und von 1996 bis heute als erster Kassierer im Schützenverein tätig. Im Alter von 23 Jahren wurde Rosenbohm gemeinsam mit dem damaligen Vorsitzenden Wilhelm Hilker in den Vorstand berufen. Mittlerweile hat er bereits den vierten Vorsitzenden des Schützenvereins als geschäftsführendes Vorstandsmitglied erlebt.

„Wesentliche aus heutiger Sicht wichtige Entscheidungen hast Du mitgetragen und für den Fortbestand des Vereins notwendige Investitionen begleitet und das Kapital bereit gestellt“, hieß es in der Laudatio. Der Vorsitzende erinnerte an den Anbau an das Feuerwehrgerätehaus, den Umbau des Dorfgemeinschaftshauses, die Errichtung des Luftgewehrstands und die Aufrüstung der Schießstände mit der Meyton-Anlage. „Vor allen Dingen hast Du aber immer gesehen, dass Du die Moneten zusammengehalten hast“, sagte Uwe Halve.

Er lobte außerdem die ruhige, bedachte und kameradschaftliche Art sowie die lockeren Sprüche, die Rosenbohm auch bewahrt habe, wenn etwas nicht so gelaufen sei, wie ursprünglich geplant.

Seele des Vereins

Halve bezeichnete Rosenbohm auch als „Mister Schützenverein“, denn er sei immer über alle Abläufe informiert gewesen. Er habe ebenfalls einen guten Draht zur Jugend und auch zur Alten Garde gehabt. Und auch handwerklich sei Jürgen Rosenbohm mit allerlei Holzarbeiten wie neuen Stehtischen oder der Restaurierung der Schulglocke immer zur Stelle gewesen.

„Mit seiner Leistung und seinem Engagement ist Jürgen Rosenbohm in die Geschichte des Schützenvereins eingegangen“, würdigte Halve die Verdienste des scheidenden Kassierers. Er hoffe, dass dieser dem derzeit etwa 400 Mitglieder zählenden Schützenverein noch lange als aktives Mitglied zur Seite stehen werde. Rosenbohm erhielt lang anhaltenden Applaus der Mitglieder.

Termine

Folgende Termine stehen auf dem Plan der Sielhorster Schützen: Einsammeln der Tannenbäume durch die Jungschützen am Sonntag 12. Januar ab 10 Uhr; Winterball am 25. Januar, Beginn 15.30 Uhr mit dem Kaffeetrinken der Sielhorster Senioren, Festball mit dem Musikteam; Mitgliederversammlung am 9. April im Dorfgemeinschaftshaus; Maiausmarsch am 1. Mai ab 14 Uhr mit anschließendem Maipokalschießen; Königspokalschießen am 7. Juni, Beginn um 15 Uhr;

Bedingungsschießen am 7., 14. und 28. Mai sowie am 4. Juni; Schützenfest in Sielhorst vom 7. bis 9. August; Kreiskönigsschießen am 6. September in Levern; Dorfpokalschießen am 27. September; Kreisköniginnenpokalschießen am 3. Oktober; Kreisjungkönigsfest am 10. Oktober; Kreiskönigsfest am 31. Oktober sowie die Gedenkfeier zum Volkstrauertag am 15. November.

Das Sommerfest wird vom 7. bis 9. August gefeiert. Festwirt ist Eyke Borchard. Für die Musik wird die Band „Certain Souls“ sorgen. Sonntags umrahmt die Blaskapelle des Musikchors Holzhausen II für das Königsschießen. Das bisherige Konzept soll beibehalten werden.

Die Umsetzung der IKEK-Maßnahmen in Sielhorst ist für das Frühjahr 2020 vorgesehen, ebenso der Umbau im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7176464?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
OVG verbietet verkaufsoffene Adventssonntage
Volle Einkaufszentren, volle Innenstädte: Das OVG für NRW hat verkaufsoffene Sonntage im Advent untersagt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker