>

So., 13.07.2014

Unfall einige Kilometer hinter der Grenze zum Kreis Minden-Lübbecke Auto prallt gegen Haus – zwei Tote

Foto: Polizei

Diepholz (dpa/WB). Bei einem Unfall nach einer riskanten Hochgeschwindigkeitsfahrt im niedersächsischen Diepholz, nur einige Kilometer hinter der Grenze zum Kreis Minden-Lübbecke, sind am Samstagmorgen zwei Menschen getötet worden.

Der 27 Jahre alte Mann am Steuer (aus dem Raum Lemförde) verlor nach Polizeiangaben in einer Kurve die Kontrolle über die schwere Limousine. Der Wagen krachte in ein Haus und ging in Flammen auf. Der Fahrer und seine 26 Jahre alte Lebensgefährtin seien sofort tot gewesen.

Am dem zur Zeit unbewohnten Haus entstand ein Schaden von mindestens 70 000 Euro. Der Aufprall riss ein Loch in die Wand. Ob das Gebäude jetzt einsturzgefährdet ist, sollen Gutachter klären. Zeugen sagten der Polizei, dass der Fahrer bereits vorher viel zu schnell gerast sei und mehrfach riskant überholt habe. Die Bundesstraße 51 in Diepholz war für die Bergungsarbeiten mehrere Stunden lang gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2608181?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2516045%2F