>

Di., 15.07.2014

Vorsitzender Thomas Rau erringt Majestätenwürde des Schützenvereins Drohne – Björn Hohlt neuer Jungregent  Jetzt ist der Chef auch König 

Der neue umjubelte Kinderhofstaat (von links): Adjutant Julius Nordhoff, Kinderkönigin Lara Schumacher, Prinz Bendix Hörsemann sowie die Ehrendamen Marilen Grube und Jasmin Schumacher.

Der neue umjubelte Kinderhofstaat (von links): Adjutant Julius Nordhoff, Kinderkönigin Lara Schumacher, Prinz Bendix Hörsemann sowie die Ehrendamen Marilen Grube und Jasmin Schumacher.

Von Detlef Hillekes

Stemwede-Drohne (WB). Der Schützenverein Drohne hat eine neue Majestät. Sein Vorsitzender Thomas Rau, Sieger des Königsschießens, ist gestern Abend feierlich an der Immenklause proklamiert worden.

 Der Regent, von Beruf Polizeibeamter, nimmt Ehefrau Anke mit auf den Thron. Jungschützenkönig wurde Björn Hohlt, Sohn der Wirtin Marlis Hohlt. Zur Jungkönigin wählte der 29-jährige Buchhalter seine Lebensgefährtin Nadine Schwettmann. Über das Königsschießen und den gestrigen letzten Festtag berichtet die STEMWEDER ZEITUNG noch ausführlich.

 Traditionell hatte der erste Festtag am Samstag noch ganz im Zeichen der Kinder gestanden. Die Jungen und Mädchen ermittelten ihre Regenten und genossen die vorbereiteten Spiele. Die neue Königin Lara Schumacher wählte Bendix Hörsemann zu ihrem Kinderkönig. Adjutant des Kinderkönigspaares ist Julius Nordhoff. Ehrendamen sind Jasmin Schumacher und Marilen Grube.

 Die stellvertretende Sportleiterin Silja Barth-Hünecke bedankte sich beim ausscheidenden Kinderhofstaat mit Kinderkönigin Annalena Grube und Prinz Thilo Hörsemann. Ein Erfolg war am ersten der zwei Drohner Schützenfesttage auch die Kinderbelustigung, veranstaltet von Vera Janwlecke und Nadine Tiemeyer sowie einigen jungen Schützenkameradinnen. An vier Spielstationen – Bobbycar-Rennen, Pingpongbälle mit Wasserpistole von Wasserflaschen schießen, Glücksrad und »Wasserbombenrasieren« – hatten die Kinder ihre Freude. Damit diese Veranstaltung mit hochwertigeren Preisen ausgestattet werden konnte, hatten die Gruppenführer im Ort bei den Familien Spenden eingesammelt.

 »Mehr als als 120 Schützenschwestern und Schützenbrüder sowie die Alte Garde (im Planwagen waren zu Beginn des ersten Festtages zur Mittagszeit zum Ausmarsch durch das Dorf zur Königsresidenz marschiert«, betonte Drohnes Schützenvereinsvorsitzender Thomas Rau. Er freute sich über die gute Beteiligung sowie über die hohe Besucherzahl am Festsamstag.

 Für die weiblichen Gäste bot der Verein eine besondere Aktion an. Unter dem Motto »Schießen für jede Frau« konnten die Damen auf dem Schießstand mit vier Schuss auf die Glücksscheibe ihr Können unter Beweis stellen. Auf die Siegerin Alexandra Lindemann wartete ein Wanderpokal. Musikalisch begleitet wurden die Drohner Schützen am Samstag vom Blasorchester Handorf-Langenberg unter der Leitung von Heike Busse.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2614713?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2516045%2F