460 Teilnehmer kämpfen in Wehdem um Pokale, Geldpreise und Gutscheine
Elfmeter-Schießen sorgt für Spaß

Wehdem(WB). Die 27. Auflage des Elfmeterschießens des TuS Stemwede hat großen Anklang gefunden. 460 Teilnehmer wollten in Wehdem den Sieg beim größten Elfmeterschießen in Ostwestfalen-Lippe nach Hause holen.

Donnerstag, 19.05.2016, 10:11 Uhr aktualisiert: 19.05.2016, 10:24 Uhr
Das Elfmeterschießen der Clubs und Vereine ist auch diesmal wieder ein Zuschauermagnet gewesen. Foto: Andreas Kokemoor
Das Elfmeterschießen der Clubs und Vereine ist auch diesmal wieder ein Zuschauermagnet gewesen. Foto: Andreas Kokemoor

Wie jedes Jahr war die Veranstaltung – bei überraschend gutem Wetter – auf der Wehdemer Sportanlage gut besucht. Seit dem Beginn des heutigen »E-Center-Elfmeterschießens« im Jahr 1990 ist die Veranstaltung immer beliebter und zu einem Kult-Event geworden. Sie ist ein fester Bestandteil des Internationalen A-Jugend-Pfingstturniers.

Mit eigenen Trikots und beschrifteten T-Shirts traten die Viererteams an, um mit viel Ehrgeiz und vor allem Spaß den Ball im Tor zu versenken. Ihr Ziel: Eine Runde weiterkommen und die begehrten Preise gewinnen.

Auch wenn nicht jeder Ball richtig getroffen wurde, der Pfosten oder die Latte im Wege oder der Torwart den Ball hielt, war die Stimmung am Platz wieder einmal hervorragend. Insgesamt traten 115 Teams an. Im Jahre 1990 hatten sich bei der Premiere »nur« 30 Mannschaften beteiligt.

»FC Bayern siegt«

Bereits am Nachmittag konnten die ersten Siegerpokale und Geldpreise an die Jugendgruppen verteilt werden. Hier gewann der »FC Bayern« in der Besetzung Bennet Putzer, Luis und Nico Pankratz und Christian Schnier. Zweiter der 14 Teams wurden der Gewinner des vergangenen Jahres, »Die Coolen« dicht gefolgt vom Drittplatzierten »Die Namenlosen« und dem 4. Platz mit »No Name«.

Anschließend begann das Schießen der Herrenmannschaften. Insgesamt 63 Teams kämpften um den begehrten Wanderpokal, um Preisgelder und um Gutscheine des E-Centers. Der »SV Holzwickede«, bestehend aus Jan Kampe, Marcel Rosengarten, Jan Rüter und Marius Helmich, siegte. Den zweiten Platz sicherte sich der »SC Freibier«, gefolgt vom »FC Sie-will-ja« und »4 Bier bitte«.

Die Damen gingen mit 38 Teams an den Start. Nach einem spannenden Finale konnte sich das Team »Lattenkracher« (Antje Priesmeier, Antonia Hafer, Johanna Lahrmann und Serena Fernandes Ferreira) gegen die »Hems Power Girls 2« durchsetzen. Platz drei ging an die »Lauchs«, die »Banana-nana« hinter sich ließen.

Neun Torhüter im Einsatz

Nach der Siegerehrung, moderiert von Thomas Tönsing, erfolgte mit allen Teilnehmern und Zuschauern eine große Party mit dem Musikteam.

Als Torwarte bei den Herren stellten sich Sebastian Schmidt, Sven Wessel, Eike Henke und Jens Thiesing zur Verfügung. Bei den Damen standen Maike Schillmann, Lena Wichering und Marie Zietlow zwischen den Pfosten. Als Keeper bei den Jugendmannschaften zeigten Luca Hilgemeier und Arne Lütkemeier ihre Qualität.

Im nächsten Jahr erfolgt das 28. Elfmeterschießen auf dem Sportplatz in Wehdem. Schon jetzt freut sich der TuS Stemwede wieder über viele Anmeldungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4014927?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Datenpanne: Inzidenz steigt auf 41 – doch Kreis darf nicht sofort handeln
22 Neuinfektionen sind am Samstag gemeldet worden. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker