Kreisjungschartreffen des CVJM in Oppenwehe
Teamwork ist gefragt

Altkreis Lübbecke/Oppenwehe (WB). Junge Menschen haben Träume, Ängste, Hoffnungen, suchen aber auch nach einer Gemeinschaft und Freunden.

Montag, 20.06.2016, 05:30 Uhr
In einem Schlafsack sind die Kinder beim Sackhüpfen gegeneinander angetreten. Fotos: Niklas Schmalholz

Das Kreisjungschartreffen des CVJM (Christlicher Verein Junger Menschen) versuchte unter dem Motto »Probier’s mal mit Gemütlichkeit« über diese Themen mit den Kindern zu sprechen. Im Abendgottesdienst predigte die Oppenweher Pfarrerin Sigrid Mettenbrink über das Thema Träume.

Geschicklichkeit

Zuvor konnten die Kinder ihre Kräfte bei verschiedenen Spielen messen. Auch Geschicklichkeit und Teamwork waren bei den Spielen wie Kissenweitwurf oder Schlafsackhüpfen gefragt. Aufgrund des unberechenbaren Wetters mussten die Spiele in der Sporthalle der Oppenweher Grundschule stattfinden.

Stemwedes Jugendreferent Andreas Hoffmann bedankte sich ausdrücklich für die gute Kooperation mit der Grundschule. »Wir sind froh, dass wir auch bei regnerischem Wetter unser Programm machen können, weil wir die Einrichtungen der Schule nutzen können«, lobte der Jugendreferent. Nach dem Gottesdienst war der Abend für die etwa 50 Kinder und 25 Betreuer noch längst nicht vorbei. Die Betreuer gaben ihr Wissen an die Kinder weiter oder spielten Gesellschaftsspiele. Bei Wikingerschach und Menschenkicker freundeten sich die Kinder der verschiedenen Kirchengemeinden an. »Wir freuen uns besonders über unsere zehn Teilnehmer aus Lübbecke. So können die Kinder auch neue Freundschaften schließen«, erklärte Jugendreferent Andreas Hoffmann. Am Abend ging es dann zum gemeinsamen »Räuber und Gendarm«-Spiel an der Oppenweher Bockwindmühle.

Leben mit Gott

Auch die Betreuer hatten viel Spaß. Betreuer Jonathan Kasten engagiert sich bereits seit insgesamt fünf Jahren im CVJM der Kirche. Enthusiastisch erklärte Jonathan: »Ich bin immer glücklich, wenn sich die Kinder über unser Programm freuen und wenn ich sie vom Leben mit Gott und der Kirche begeistern kann.« Zusammen mit Freund Tobias Gerke betreut er die Kinder regelmäßig auf den wöchentlichen Jungschartreffen.

Gemeinsam mit den anderen Helfern aus dem Altkreis Lübbecke organisierten die beiden einige Turniere am Sonntag. Die Kinder konnten zwischen Völkerball, Hockey oder »Ball über die Schnur« wählen. Nach einem gemeinsamen Spaghetti-Essen traten die Kinder und Betreuer ihre Heimreise an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4091393?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Auto mit Protest-Botschaft dringt an Tor des Kanzleramts vor
Ein Auto steht vor dem Tor des Bundeskanzleramts. Auf der Tür ist die Aufschrift «Stop der Globalisierungs-Politik» zu lesen.
Nachrichten-Ticker