Rentner aus Stemwede: »Ich bin kein Reichsbürger«
Karl D. (67) kämpft vor Gericht um seine 30 Waffen

Stemwede (WB). Darf Rentner Karl D. (67) aus Stemwede weiter 30 Pistolen und Gewehre besitzen? Das will das Verwaltungsgericht Minden am Dienstag entscheiden.

Dienstag, 29.11.2016, 15:33 Uhr aktualisiert: 29.11.2016, 15:40 Uhr
Karl D. steht im Keller seines Hauses. Hinter dieser Stahltür bewahrt er nach eigenen Angaben etwa 30 Pistolen und Gewehre auf, die in seinen Waffenbesitzkarten eingetragen sind. Ob er sie behalten darf, soll am Dienstag entschieden werden. Foto: Christian Althoff
Karl D. steht im Keller seines Hauses. Hinter dieser Stahltür bewahrt er nach eigenen Angaben etwa 30 Pistolen und Gewehre auf, die in seinen Waffenbesitzkarten eingetragen sind. Ob er sie behalten darf, soll am Dienstag entschieden werden. Foto: Christian Althoff

Zehn Stufen führen hinab in den Keller des Hauses. Dort zeigt Karl D. zeigt auf eine schwere, verschlossene Metalltür. »Dahinter lagern meine Waffen. Da kommt niemand ran. Das hat die Polizei regelmäßig überprüft.«

Die Stadt Osnabrück stellte Karl D. die Waffenbesitzkarte 1996 aus.

Die Stadt Osnabrück stellte Karl D. die Waffenbesitzkarte 1996 aus. Foto: Christian Althoff

Es wird keine gewöhnliche Gerichtsverhandlung, denn der frühere Kaufmann hat angekündigt, zunächst die Legitimation der Richterin überprüfen zu wollen. »Sie soll mir nachweisen und schriftlich bestätigen, dass sie vom Alliierten Kontrollrat zugelassen ist. Ohne dessen Genehmigung darf in Deutschland nämlich kein Richter, Staatsanwalt oder Rechtsanwalt arbeiten«, sagt der 67-Jährige – eine Behauptung, die ein Justizsprecher gestern als absurd bezeichnete.

Bereits vor der Verhandlung hat sich Karl D. mit dem Verwaltungsgericht angelegt, weil er die schriftlichen Ladungen nicht anerkennt: »Da fehlt die eigenhändige Unterschrift. Deshalb sind die Ladungen unwirksam.« Trotzdem will der Rentner am Dienstag um 9.45 Uhr im Saal 209 erscheinen, denn er möchte seine 30 Pistolen und Gewehre behalten. »Ich gehe regelmäßig in Schweden und Ungarn auf die Jagd. Mir wurde sogar die Goldene Elchplakette verliehen, weil ich drei laufende Elche erlegt habe.«

NRW-Landesmeister im Großkaliber-Pistolenschießen

 Karl D. war in den 70er Jahren nach eigenen Angaben NRW-Landesmeister im Großkaliber-Pistolenschießen. 1975, da lebte er in Niedersachsen, bestand er die Jägerprüfung. »Ich habe mein Jägerprüfungszeugnis bei der Stadt Osnabrück abgegeben und dafür meinen Jagdschein bekommen.« Den verlängerte die Behörde zuletzt 1996. Sie stellte dem Jäger auch eine Waffenbesitzkarte aus.

Im Frühjahr dieses Jahres forderte der Kreis Minden-Lübbecke Karl D. auf, seine Waffen abzugeben, weil er dafür »keinen Bedarf« mehr habe. Der Stemweder reichte Klage dagegen ein und wollte seinen Jagdschein verlängern lassen, was ihm aber nicht gelang. »Der Kreis verlangt von mir die Vorlage des Jägerprüfungszeugnisses. Das habe ich aber 1975 bei der Stadt Osnabrück abgegeben, und die hat es nach eigenen Angaben nach 30 Jahren vernichtet.«

Der Rentner bestreitet, zu den »Reichsbürgern« zu gehören

Karl D. fühlt sich von der Kreisverwaltung schikaniert: »Wenn die Polizei wissen will, ob ich Auto fahren darf, fragt sie mich ja auch nicht nach der Prüfungsbescheinigung, sondern nach dem Führerschein.« Vielleicht stecke aber auch etwas viel Größeres hinter allem: »Möglich, dass Justizminister Maas alle Deutschen entwaffnen will.«

Wegen der Art des Schriftverkehrs, den Karl D. mit Behörden führt, besteht bei denen der Verdacht, er könne ein sogenannter Reichsbürger sein – einer jener Menschen, die die Rechtmäßigkeit der Bundesrepublik bestreiten und deshalb auch Verwaltungsakte von Behörden nicht anerkennen. Der Rentner bestreitet, zu den »Reichsbürgern« zu gehören: »Ich habe als Pionier bei der Bundeswehr meinen Eid geleistet. Ich bin ein staatsbejahender Bürger.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4466432?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Neuhaus fordert mehr Selbstvertrauen
DSC-Trainer Uwe Neuhaus
Nachrichten-Ticker