Aktionstag mit Hütehunden, Handwerk, Naturschutz und Kinderspaß
Ein Fest rund um die Schnucke

Stemshorn (WB/weh). In die Welt der Schäferei führt eine große Veranstaltung des Schäferhofs in Stemshorn. Dabei soll aber auch die Bedeutung der Natur-Landschaft am Dümmer aufgezeigt werden.

Mittwoch, 26.07.2017, 09:38 Uhr aktualisiert: 27.07.2017, 09:20 Uhr
Michael Seel hütet die Diepholzer Moorschnucken am Huntedeich. Rund um die genügsame Schafrasse, aber auch über viele andere Themen informiert der Hoftag. Foto:
Michael Seel hütet die Diepholzer Moorschnucken am Huntedeich. Rund um die genügsame Schafrasse, aber auch über viele andere Themen informiert der Hoftag.

Die Schäferei am Huntedeich lädt für den kommenden Sonntag, 30. Juli, von 11 bis 18 Uhr zum Hoffest ein. Schäfermeister Michael Seel und der Verein Naturraum Dümmerniederung haben ein buntes Programm organisiert und dazu einige Aussteller und Kooperationspartner aus der Region zur Unterstützung eingeladen. Bereits in den vergangenen Jahren war dieses Fest ein Besuchermagnet.

Bordercollies zeigen ihr Können

Hobbyschäfer Peter Müller aus Hüde ist mit seinen Bordercollies »Skip« und »Joe« dabei. Er wird unterstützt von Laura Seel und ihrer Altdeutschen Hütehündin »Nora«. Das Team demonstriert eindrucksvoll, wie man mit ausgebildeten Hunden eine ganze Schafherde steuern kann.

Aufgetürmte Heuballen stehen als Kletterburg zum Spielen und Toben bereit. Auf dem Rücken eines Ponys können Kinder zudem den Schäferhof erkunden.

Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen informiert über ihre Arbeit. Auf dem Hof sind neben den Moorschnucken auch einige gefährdete Hühnerrassen zu sehen.

Wolle wird gesponnen

Außerdem werden traditionelle Handwerkstechniken vorgeführt. So kann man zuschauen, wie Wolle gesponnen und verarbeitet werden kann oder wie Sensen gedengelt werden. Der Hegering Lemförde bringt ein Naturmobil mit lebensechten Präparaten mit und seine Jagdhornbläser geben eine kleine akustische Kostprobe. Die Arbeitsgemeinschaft Eulenschutz präsentiert in einer kleinen Ausstellung die heimischen Eulenarten, während die Niedersächsisch-Westfälische Angler Vereinigung (NWA) den Angelsport erläutert und zeigt, welche Fischarten in Hunte und Dümmer vorkommen.

Mit dabei sind des Weiteren die Naturschutzstation Dümmer vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) sowie die kooperierenden Verbände Naturschutzring und Natur- und Umweltschutzvereinigung Dümmer (NUVD).

Naturkundliche Besonderheiten

Die beiden Verbände informieren über die naturkundlichen Besonderheiten der Dümmerniederung und geben Anregungen für Mitmachaktivitäten zum Artenschutz. Der NLWKN hat ein Fotostudio im Stall eingerichtet und macht Fotos von den Besuchern in rustikalem Ambiente.

Abgerundet wird das Schäferhoffest durch ein angemessenes kulinarisches Angebot, vorrangig aus regionaler Herstellung. Es gibt Köstliches von der Moorschnucke, Kaffee und Kuchen vom Schäferhof-Café und Erfrischungsgetränke aller Art.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5035377?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Geheimdienste sollen WhatsApp & Co. mitlesen dürfen
Die WhatsApp-Plattform wird von mehr als zwei Milliarden Menschen weltweit genutzt.
Nachrichten-Ticker