Irmgard und Günter Bohne feiern diamantene Hochzeit
Beim Tanzen hat es »gefunkt«

Drohne(WB). Wer Irmgard und Günter Bohne in ihrem Fachwerkhäuschen an der Drohner Straße besucht, merkt rasch: Hier haben sich zwei gesucht und gefunden. Seit nunmehr 60 Jahren sind die beiden glücklich miteinander verheiratet und feierten gestern das Fest der diamantenen Hochzeit.

Mittwoch, 05.09.2018, 02:00 Uhr
Irmgard und Günter Bohne feiern heute das Fest der Diamantenen Hochzeit. Foto: Heidrun Mühlke
Irmgard und Günter Bohne feiern heute das Fest der Diamantenen Hochzeit. Foto: Heidrun Mühlke

Als vor 60 Jahren am 4. September 1958 in Dielingen für das Paar die Hochzeitsglocken läuteten, war herrliches Sommerwetter, erinnern sich die Bohnes gerne zurück. In der Nacht allerdings zogen Gewitterwolken auf. Nicht so in der Ehe des Jubelpaares. »Es gibt immer den üblichen Krieg und Frieden in einer Ehe«, sagt Günter Bohne. Aber beide sind sich einig, dass die Friedenszeit die wesentlich schönere Zeit ist.

Ein bewegtes Leben liegt hinter dem Ehepaar. Günter Bohne wurde am 23. Dezember 1937 in Oppendorf geboren. Als zweitältester Sohn von insgesamt vier Geschwistern der Eheleute Sophie und August Bohne wuchs er wohlbehütet in Oppendorf auf, besuchte die Schule in Oppenwehe und wurde dort auch konfirmiert.

Während seiner Ausbildung absolvierte er eine dreijährige Schneiderlehre bei Wilhelm Rüter in Wehdem. Doch bereits nach einem Gesellenjahr musste er krankheitsbedingt seinen Beruf als Schneider an den Nagel hängen und arbeitete dann im Freileitungsbau bei Kükelhan. Nach einem Jahr bei der Bundeswehr fand Günter Bohne eine Anstellung im öffentlichen Dienst als Flugausrüster auf dem Fliegerhorst in Diepholz. Dort war er bis zu seiner Pensionierung tätig.

Irmgard Bohne erblickte am 4. Juni 1937 als jüngste Tochter der Eheleute Karl und Luise Ahler das Licht der Welt in Drohne. Die Schule besuchte sie in Dielingen, hier wurde sie auch konfirmiert. Der landwirtschaftlich geführte Hof ihrer Eltern bot ihr zwar ein liebevolles Zuhause, aber hier war auch stets ihre Hilfe gefragt. Später arbeitete sie im Eiergroßhandel in Haldem sowie auch im Haushalt der Chefin Annelies Henkel.

Es war ein schöner Sommer im Jahr 1956, als Günter und Irmgard Bohne sich kennenlernten. Bei der Hochzeit eines Arbeitskollegen blickten sich die beiden beim Tanz zum ersten Mal tief in die Augen. Erst vier Wochen später sah man sich wieder beim Kreissängerfest in Diepholz. »Da hat es gefunkt«, wissen die Jubilare noch genau. Zwei Jahre später stand die Verlobung an und wenig später wurden sie von Pastor Becker in Dielingen getraut.

1969 kaufte das Ehepaar das hübsche Fachwerkhaus an der Drohner Straße – und hier leben sie noch heute. Die Ehe wurde vollkommen mit der Geburt der Kinder. Marianne wurde 1960 geboren. Sie ist verheiratet mit Klaus-Dieter Hohlt und wohnt in Arrenkamp. Heidrun kam 1966 zur Welt und lebt mit Ehemann Hartmut Winkelmann in Levern. Die beiden haben drei Söhne Jochen (32), Steffen (30) und Ingo (27).

»Die drei Enkel sind unser ganzer Stolz«, sagt das Jubelpaar. Sowieso stimme die Chemie in der ganzen Familie und die Bohnes sind froh, dass alle dicht beieinander wohnen, um sich auch regelmäßig zu besuchen.

Engagiert sind Irmgard und Günter Bohne intensiv in der Seniorenpolitik. Beide sind im Vorstand der AG »60 Plus« aktiv. Irmgard auf Gemeindeebene und Günter zudem auf Kreis- und OWL-Ebene. Ein weiteres großes Steckenpferd des Jubilars ist die Ahnenforschung. Seit 14 Jahren betreibt er dieses Hobby und konnte seine Familie bis zum Jahr 1599 zurückverfolgen.

Sowieso wird es den beiden Senioren nie langweilig. Dafür sorgen Mitgliedschaften im Schützenverein, in der Feuerwehr, im Sozialverband, in der Frauenhilfe, im Kartenclub, bei den »Lady-Krachern« und im plattdeutschen Arbeitskreis.

»Mal fünf gerade sein lassen«, ist das Motto der Eheleute, das sie zu einer 60-jährigen glücklichen Ehezeit führte. Mit Toleranz und gegenseitiger Akzeptanz konnten sie aufziehenden Gewittern entgegenwirken, sagt das Jubelpaar, das gestern im Gasthaus Rosengarten in Haldem mit Familie und Freunden die diamantene Hochzeit feierte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6026712?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Der Nahost-Konflikt - ein Kampf um Land und Sicherheit
Raketen werden im südlichen Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert.
Nachrichten-Ticker