Mo., 11.02.2019

Polizist Michael Wehrmann gibt Mitgliedern des Sozialverbands Tipps – Neuwahlen Gaunern keine Chance lassen

Der Vorstand des Sozialverbandes Westrup freut sich auf erfolgreiche Zusammenarbeit. Rechts die Vorsitzende Christa Knoblauch, links Susanne Sassenberg (Kreisverband).

Der Vorstand des Sozialverbandes Westrup freut sich auf erfolgreiche Zusammenarbeit. Rechts die Vorsitzende Christa Knoblauch, links Susanne Sassenberg (Kreisverband). Foto: Heidrun Mühlke

Stemwede (WB/hm). Trickdiebe, die an der Tür klingeln und sich vielleicht sogar als Polizisten ausgeben, Anrufe von angeblich verschollenen Enkeln aber auch Taschendiebstahl sind Themen bei der Jahreshauptversammlung des Sozialverband Westrup gewesen. Eingeladen hatte die Vorsitzende Christa Knoblauch dazu Michael Wehrmann von der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke.

Der Fachmann referierte über Machenschaften der Taschendiebe genauso wie über falsche Polizeibeamte und die so genannten Enkeltricks. »Lassen Sie keine Unbekannten in ihre Wohnung«, mahnte Wehrmann. »Lassen Sie sich unter keinen Umständen drängen, denn das führt zu unüberlegten Handlungen.« Er erläuterte wichtige Tricks, Lügen und Täuschungsmanöver der Ganoven. »Nur wer Bescheid weiß, kann sich wehren«, machte er deutlich.

Christa Knoblauch bleibt Vorsitzende

Im Anschluss an Wehrmanns Vortrag standen die Regularien der Jahreshauptversammlung auf dem Plan. In diesem Jahr gab es laut Satzung die Neuwahlen des gesamten Vorstandes. Als Wahlleiterin fungierte Susanne Sassenberg. Sie war für den Kreisverband Lübbecke gekommen.

Einmütig wählte die Versammlung die Vorsitzende Christa Knoblauch sowie deren Stellvertreter Wilhelm Priesmeier wieder in ihre Ämter. Auch Kassierer Werner Wagenfeld und seiner Stellvertreterin Margarete Wagenfeld schenkten die Mitglieder erneut für eine Amtsperiode ihr Vertrauen.

Neu gewählt wurde Schriftführerin Bianca Frickenschmidt als Nachfolgerin von Reinhard Geltmeier der seinen Posten nach 15-jähriger Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen niederlegte. Stellvertretende Schriftführerin wurde Martina Bahnemann. Die Betreuerinnen, Edeltraud Schulze, Ingrid Frickenhelm und Gisela Langhorst wurden in ihren Ämtern bestätigt – ebenso wie die Kassenprüfer Uta Ehlert, Wilfried Frickenhelm und Heinz Langhorst.

Termine für 2019

»Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg«, gab die Vorsitzende dem neu gewählten Vorstand mit auf den Weg. Den Mitgliederstand bezifferte sie auf 142. »Das heißt, dass jeder vierte Einwohner in Westrup Mitglied im SOVD ist«, machte sie deutlich.

Nachdem sie noch einmal die Höhepunkte aus dem zurückliegenden Jahr in Erinnerung gebracht hatte, stellte die Vorsitzende den Terminplan des Jahr vor: Am 19. März Frühstücken im Stemweder Hof, 6. April Frauennachmittag aller Stemweder Ortsverbände, 25. Juni Halbtagesfahrt ins benachbarte Niedersachsen, 14. August Grillen am Freudeneck, 11. September Kaffeetrinken, 16. Oktober Fischessen bei Piel in Hollwede, 8. Dezember gemeinsame Weihnachtsfeier mit dem Ortsverband Wehdem im Stemweder Hof.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6381982?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F