So., 18.08.2019

26 Bands sorgen beim Stemweder Open Air für Vielfalt – Polizei: »Friedlicher Verlauf« 8000 Festival-Besucher feiern fröhlich

Die Ladies von »Shirley Holmes« rocken die Bühne des Stemweder Open Air-Festivals im Ilweder Wäldchen. Musik zum Tanzen, mit einer Prise Pop.

Die Ladies von »Shirley Holmes« rocken die Bühne des Stemweder Open Air-Festivals im Ilweder Wäldchen. Musik zum Tanzen, mit einer Prise Pop. Foto: Andreas Kokemoor

Von Andreas Kokemoor

Stemwede (WB). 26 Bands, 350 ehrenamtliche Helfer und 8000 Besucher – auch im 43. Jahr des Stemweder Open Air-Festivals meldet der Veranstalter einen großen Erfolg.

An zwei Tagen bot der Verein für Jugend, Freizeit und Kultur Stemwede (JFK) wieder ein Programm, das mit Blick auf die unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen fast alle Geschmäcker bediente. Egal ob Rock, Punk, Ska, Rap oder – im Zelt – Techno – die Gäste feierten bunt und fröhlich. Viele übernachteten in Zelten und Wohnwagen auf den eigens eingerichteten Campingplatz.

Eine der Top-Bands war »Che Sudaka«, deren Mitglieder aus Kolumbien und Argentinien kommen. Sie spielten am Samstagabend und sorgte mit ihrem Ska mit Latino- und Ska-Einschlag für Superstimmung. Ausgelassen tanzte die Menge dazu.

Nach Angaben der Polizei verlief die Großveranstaltung friedlich. Viele Gäste sagten dieser Zeitung, sie hätten ein gutes Sicherheitsgefühl. Polizei, private Security, die Johanniter-Bereitschaft und die Feuerwehr Stemwede waren dafür im Einsatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6856998?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F