Mi., 04.12.2019

Großveranstaltung am 8. und 9. Dezember: Kunsthandwerk, Köstliches und Musik So schön wird Leverns Weihnachtsmarkt

Sie freuen sich auf viele Besucher des Leverner Weihnachtsmarktes: (von links): Rüdiger Meyer-Pilz, Karin Klanke, Veronika Gude, Friedrich Horst, Hartmut Kollweier und Holger Felber haben das umfangreiche Programm vorgestellt.

Sie freuen sich auf viele Besucher des Leverner Weihnachtsmarktes: (von links): Rüdiger Meyer-Pilz, Karin Klanke, Veronika Gude, Friedrich Horst, Hartmut Kollweier und Holger Felber haben das umfangreiche Programm vorgestellt. Foto: Dieter Wehbrink

Stemwede (WB/SaR). Weihnachtlich-besinnlich und gemütlich wird es am zweiten Adventswochenende im historischen Ortskern von Levern: Rund um die Stiftskirche verspricht der Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk, Köstlichkeiten und Musik eine einzigartigen Atmosphäre.

Schon lange ist die adventliche Veranstaltung auf dem Stiftshügel kein Geheimtipp mehr: Sie gilt als einer der schönsten Weihnachtsmärkte in der Region. Vor der ­malerischen Kulisse der Fachwerkhäuser können die Besucher am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Dezember, bummeln, schauen, ­stöbern und genießen. Der Weihnachtsmarkt beginnt am Samstag um 14 Uhr und am Sonntag um 13 Uhr.

Für Verpflegung ist mit großer Auswahl gesorgt

Für stimmungsvollen Lichterglanz und ein abwechslungsreiches Angebot sorgen das Leverner Team im Stemweder Gewerbeverein sowie alle beteiligten Aussteller und Gruppen. Rund um die Stiftskirche gibt es eine viele ­Angebote, Attraktionen und Ausstellungen.

Für die Verpflegung ist mit großer Auswahl gesorgt. Im »Öddelschuppen« warten warme und kalte Leckereien, auf dem Kirchplatz bietet das Gasthaus Reddehase den beliebten Pickert im beheizten Zelt an.

Im »Sterntaler Bastelcafé« und bei Meyer-Pilz gibt es Kaffee und Kuchen. Im ­Gewölbekeller »Löwenburg« serviert Ferdi Jobusch ­Heißes und Kaltes mit und ohne Alkohol und im Gewölbe­keller »Stiftsgärtnerei« ist eine Weinstube eingerichtet.

Auch im Eiscafé »Alte Kantorei« können die Besucher verweilen. Zudem werden Bratwurst, Glühwein, Punsch und andere Köstlichkeiten angeboten.

Weihnachtslieder und ein Krippenspiel

Wer den Markt aus einer besonderen Perspektive anschauen möchte, kann unter der Führung von Pfarrer i. R. Thomas Horst in der Figur des »Bruder Bernhardus« eine Kirchturmbesichtigung unternehmen, die an beiden Tagen um 15 und 16 Uhr angeboten wird. In der Stiftskirche kann das Publikum am Samstag von 15 Uhr an Weihnachtslieder und ein Krippenspiel der Grundschulkinder erleben. Sie werden bereits um 14.30 Uhr vom Spielmannszug von der Grundschule zum Kirchplatz begleitet.

Von 16 Uhr an zeigt die Line Dance Gruppe »In Motion« des TuS Oppendorf ihren »Christmas Dance«.  Um 20 Uhr beginnt das Adventskonzert mit dem Leverner Kirchenchor »Herztöne« und dem Posaunenchor Levern. Anschließend steigt die Nikolausparty im Saal des Hotels Meyer-Pilz.

Am Sonntag wird ab 14.30 Uhr ein Gottesdienst gefeiert, bevor die Band »Return« von 16.30 Uhr an ein Konzert in der Stiftskirche gibt. Bereits um 15.15 Uhr sorgt Drehorgelmusik für Stimmung. Das Team des Heimathauses hat eine Sonderausstellung zum Thema »Sind Kochbücher auch Märchenbücher?« vorbereitet (siehe nächste Seite). Die Spinn- und Webgruppe zeigt zudem die Handarbeit von anno dazumal. Wer in der »Klönecke« bei Henriette Davidis einen Platz findet, kann sich bei einer Tasse Kaffee aufwärmen und die selbst gebackenen Plätzchen probieren.

Westerkamp stellt im Spritzenhaus aus

Die Kunsthandwerker präsentieren in der Aula der Grundschule feinste Sachen aus Glas, Ton, Seife, Papier, Stoff, Holz, Kupfer und ­vielem mehr. Die Grundschulkinder und ihre Eltern versorgen die Besucher dort mit selbst gebastelten Kleinigkeiten und Leckereien. Kunsthandwerkliches wird zudem im Saal Meyer-Pilz angeboten. Im Spritzenhaus ist die Firma Westerkamp mit einer Ausstellung von weihnachtlichen und winterlichen Deko- und Haushaltsartikeln vertreten.

Vor der Kirche wird am Samstag und Sonntag um 17 Uhr der Nikolaus in der Pferdekutsche erwartet. Die Dorfmusikanten und der Nachtwächter verkürzen jeweils von 16.45 Uhr an das »Warten auf den Nikolaus«.

Zum Ausklang des Weihnachtsmarkts spielt am Sonntag von 18.15 Uhr an der Posaunenchor weihnachtliche Klänge. Der Angelverein bietet in der Anglerhütte an der Woradgasse Fischspezialitäten an.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108153?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F