Mi., 12.02.2020

Einbrüche in Dielingen, Oppenwehe und Wagenfeld Werkzeug-Diebstahl: Täter schlagen an fünf Stellen zu

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Stemwede/Wagenfeld (WB/weh). In den Abend- oder Nachtstunden zu Dienstag haben Unbekannte bei mehreren Straftaten in Dielingen, Oppenwehe und Wagenfeld eine Vielzahl von zum Teil hochwertigen Werkzeugen erbeutet. Der Schaden ist hoch.

Nach ersten Erkenntnissen verschafften sich die Täter zwischen 19 und 6.30 Uhr Zutritt zu zwei benachbarten Grundstücken in Dielingen und drangen jeweils in Werkzeughallen ein. Dabei entwendeten sie aus dem Gebäude sowie zwei Baucontainern eines Landmaschinenhandels in der Drohner Straße unter anderem eine Rüttelplatte, eine Vibrationsplatte, einen Stampfer und einen Stemmhammer mit einem geschätzten Gesamtwert von mehr als 16.000 Euro.

Kleintransporter wahrscheinlich

Auf dem Nachbargrundstück in der Straße „In der Toplage“ stahlen die Diebe aus einem Hallen-Rohbau ebenfalls diverse Werkzeuge – darunter eine Kreissäge, einen Bohrhammer, einen LED-Strahler und eine Akku Flex. Bei beiden Dielinger Taten gehen die Ermittler davon aus, dass wegen der Anzahl und des mitunter hohen Gewichtes der gestohlenen Gegenstände mindestens ein Kleintransporter verwendet worden sein dürfte.

Ebenfalls in den Abend- oder Nachtstunden von Montag auf Dienstag brachen unbekannte Täter in Oppenwehe zwei Fahrzeuge auf und stahlen auch hier Werkzeuge. Sie öffneten zwischen 17 und 9 Uhr in der Straße „Zur Kirche“ einen auf einem Hof stehenden VW Caddy und entwendeten hieraus zwei Kettensägen, eine Heckenschere sowie einen Laubsauger.

Auch im Tulpenweg gingen Täter ein Fahrzeug an. Hier stahlen sie zwischen 18 und 6 Uhr aus einem abgestellten Mercedes Vito ebenfalls hochwertige Werkzeuge wie zwei Bohrhammer, eine Akkusäge sowie zwei Messgeräte.

Zwischen 19.30 und 7 Uhr wurde die Scheibe eines Fahrzeuges eingeschlagen, das in der Seufzerallee in Wagenfeld stand. Hier erbeuteten die Täter mehrere Elektrowerkzeuge aus dem Fahrzeuginneren.

Hinweise zu den Kriminellen werden von den Ermittlern unter Telefon 0571/88660 oder – im Fall von Wagenfeld – unter Telefon 05441/9710) erbeten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7255620?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F