Di., 18.02.2020

Löschgruppe Destel freut sich über Zugänge – auch Frauen dabei Sieben Neue auf einen Streich

Die neuen Kameraden wurden herzlich in die Desteler Löschgruppe aufgenommen. (v.li.): Jakob Hübert, Joachim Lübke (Wehrführer), Anatolie Pottschmidt, Uwe Hahler (stellv. Löschgruppenführer), Cindy Steinkamp, Friedhelm Levermann (Löschgruppenführer) Alexandra Schlundt, Max Schmidt, Stefan Holtkamp (neuer stellv. Löschgruppenführer) und Murat Dewran.

Die neuen Kameraden wurden herzlich in die Desteler Löschgruppe aufgenommen. (v.li.): Jakob Hübert, Joachim Lübke (Wehrführer), Anatolie Pottschmidt, Uwe Hahler (stellv. Löschgruppenführer), Cindy Steinkamp, Friedhelm Levermann (Löschgruppenführer) Alexandra Schlundt, Max Schmidt, Stefan Holtkamp (neuer stellv. Löschgruppenführer) und Murat Dewran.

Stemwede (WB/hm). Aktuell sind in der Desteler Löschgruppe 49 Feuerwehrkräfte aktiv. Das machte Löschgruppenführer Friedhelm Levermann während der Jahreshauptversammlung im neuen Feuerwehrgerätehaus deutlich. Davon seien 20 Kameraden Atemschutzgeräteträger und acht Mitglieder in der Ehrenabteilung. Besonders freute den Löschgruppenchef, dass sieben Neuaufnahmen, darunter zwei Frauen, zu verbuchen waren.

Die neuen Kameraden und Kameradinnen, das sind Jakob Hübert, Anatolie Pottschmidt, Cindy Steinkamp, Alexandra Schlundt, Max Schmidt, Murat Dewran und Leon Arning, kommen allesamt aus Destel und freuen sich auf die bevorstehenden Aufgaben als Feuerwehrleute in der Desteler Löschgruppe.

Neben einem herzlichen Willkommen, dass Levermann an die Neuen richtete, begrüßte er auch Wehrführer Joachim Lübke, Löschzugführer Hendrik Lahrmann und dessen Stellvertreter Friedrich Lange sowie Ratsmitglied Bernd Harrmann bei der Versammlung.

Flächenbrände fordern Wehr heraus

Das zurückliegende Jahr sei feuerwehrtechnisch überdurchschnittlich gewesen, sagte Levermann. 13 Mal mussten Kameraden zu Brandeinsätzen ausrücken, zweimal wurde bei Verkehrsunfällen Hilfe geleistet. Hinzu kamen fünf Ordnungsdienste. Auch für die Desteler Löschgruppe waren es die Flächenbrände des zurückliegenden heißen Sommers, die die Kameraden auf Trab hielten.

Für die im Dezember 2019 gegründete Kinderfeuerwehr haben sich zwei Kameraden aus den Reihen der Desteler Feuerwehr dazu bereit erklärt, als Betreuer für die Mädchen und Jungen tätig zu sein. Thorsten Langelahn und Kyron Meyer gehen mit großem Engagement an diese Aufgabe heran.

Leistungsbewertung in Hille

Um die Leistungsfähigkeit der zu bewahren und zu stärken, haben einige Mitglieder Lehrgänge und Fortbildungen besucht. Truppmann 2 und Atemschutzgeräteträger: Joachim Hohmeier, Lennart Liedtke und Janis Langelahn; Maschinist: Christoph Hohmeier und Marco Harrman; Heißausbildung: Andreas Rümke, Joachim Hohmeier, Lennart Liedtke und Janis Langelahn; Truppführer: Maik Hahler.

An der Leistungsbewertung in Hille haben die Desteler Kameraden mit zwei Gruppen teilgenommen. Dafür zeichnete Zugführer Hendrik Lahrmann Diethelm Pollert mit der Sonderstufe für 35 Teilnahmen aus gleichermaßen wie Dieter Rohlfing für 30 Teilnahmen. Das Leistungsabzeichen Gold auf blauem Grund erhielt Sascha Pranzas für zehn Teilnahmen, das silberne Abzeichen (drei Mal) erhielten Christoph Hohmeier, Jochen Hilker und Uwe Grötemeier.

Aktion „Saubere Landschaft“

Mehr als 30 Teilnahmen beim Leistungsnachweis können neben Diethelm Pollert auch Friedhelm Levermann sowie 36 Mal Uwe Hahler und Karl-Friedrich Lan­gelahn verbuchen.

Zum Oberfeuerwehrmann beförderte Wehrführer Joachim Lübke Christoph Hohmeier, Marco Harrmann, Joachim Hohmeier und Lennart Liedtke, zum Unterbrandmeister Maik Hahler und mit dem Amt des zweiten stellvertretenden Löschgruppenführer wurde Stefan Holtkamp beauftragt. Anfang dieses Monats haben einige Kameraden das neue Feuerwehrfahrzeug aus Ulm abgeholt. „Jetzt steht die Ausbildung für das Arbeiten mit dem neuen Löschfahrzeug LF 10 bei den Kameraden im Fokus“, machte Levermann deutlich.

Ganz oben auf dem Terminplan steht die Ausrichtung der Aktion „Saubere Landschaft“ am Samstag, 28. März. Am Paderborner Osterlauf wollen die Kameraden am 11. April zum 15. Mal teilnehmen. Das Desteler Dorffest ist für den 25. Juli auf dem Mühlengelände terminiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7270199?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F