Fr., 27.03.2020

Helfer fehlen in der zweiten Phase und für andere Kulturen Frühe Spargelernte sicher

Auf den Äckern wird schon Spargel gestochen.

Auf den Äckern wird schon Spargel gestochen. Foto: dpa

Von Bernhard Hertlein

Stemwede/Hövelhof (WB). „Das ist ein harter Schlag“, sagt Jörg Buschmann, Spargelbauer in Stemwede, zu der Entscheidung der Bundesregierung, die Grenze zu Polen auch für Erntehelfer zu schließen. Zum Glück seien die Helfer für die schon begonnene frühe Ernte bereits beim Spargelhof Buschmann eingetroffen.

„Viele kommen seit 10 oder 15 Jahren und lassen uns nicht im Stich.“ Doch ab Mai, wenn die zweite Phase der Spargelernte anlaufe, werde es schwierig. Probleme gebe es schon jetzt an den Sortiermaschinen. Von den dort arbeitenden Frauen sei eine größere Zahl aus Sorge um die Angehörigen in Polen geblieben. Was die Ansteckungsgefahr betrifft, so sieht Buschmann keine Probleme „Unsere Erntehelfer sind eine geschlossene Gruppe, für die wir, damit sie auch zum Einkauf den Hof nicht verlassen, hier sogar eigens einen Shop neu einrichten.“

Hubertus Beringmeier, Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes, zeigte sich am Donnerstag vor allem besorgt, dass sich die Grenzsperrung für ausländische Saisonarbeitskräfte deutlich länger als bis Ostern und eventuell sogar bis in den Sommer hinziehen werde. Dann würden weitere Sonderkulturen von Erdbeeren und Himbeeren über den gesamten Gemüse- bis zum Weinanbau Süddeutschlands in Mitleidenschaft gezogen. Die alternativ vorgeschlagene Beschäftigung von Menschen, die in ihrem normalen Job von Kurzarbeit betroffen sind, werde den Bedarf nicht ausgleichen: „Viele werden schon aus körperlichen Gründen nicht in der Lage sein, den Job lange auszuüben.“

Von den 25.000 Erntehelfern in Westfalen-Lippe arbeiten Beringmeier zufolge 4000 bis 4500 im Spargelanbau.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7345078?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F