Wehdemer Landwirte freuen sich über reges Insekten-Treiben
Es summt am Feldrand

Stemwede-Wehdem (WB). Es summt und brummt am Feldesrand. Die bienenfreundlichen Blühstreifen in Wehdem locken eine Vielzahl von Insekten an. Bei einer Begutachtung ihrer auf freiwilliger Basis angelegten Blühstreifen haben sich die Wehdemer Landwirte hoch erfreut gezeigt, dass sie so viele Wildbienen und andere Insekten vorgefunden haben.

Montag, 13.07.2020, 11:00 Uhr
Freuen sich über die angelockten Insekten (von links): Gerhard Schnier, Wilfried Bick, Guido Angelbeck, Günther Wise, Jens Schubert, Jürgen Kokemoor, Heinz-Gerd Wolf, Jannik Windhorst, Thomas Sander und Matthias Hafer. Foto: Heidrun Mühlke
Freuen sich über die angelockten Insekten (von links): Gerhard Schnier, Wilfried Bick, Guido Angelbeck, Günther Wise, Jens Schubert, Jürgen Kokemoor, Heinz-Gerd Wolf, Jannik Windhorst, Thomas Sander und Matthias Hafer. Foto: Heidrun Mühlke

Die Landwirte hatten mehr als einen Kilometer Blühstreifen auf eigene Kosten und ohne Zuschüsse gesät. Das Saatgut wurde von der Raiffeisen Lübbecker Land AG kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Blühstreifen, die von Jürgen Kokemoor auf den Flächen der Beteiligten gesät wurden, befinden sich in Wehdem und Westrup. Schnell war man sich einig, dass diese Aktion – wie schon in den Vorjahren – auch in den nächsten Jahren zum Wohle der Natur fortgeführt werden soll und neue Lebensräume für Bienen und viele andere Insekten geschaffen werden sollen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7490740?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker