Stemweder Wochenende bietet Konzert, offene Töpferei und die „Nacht der Lichter“
Endlich wieder Veranstaltungen

Stemwede (weh/SaR). Seit Mitte März ruhten in Stemwede coronabedingt alle Veranstaltung. Doch mit den zunehmenden Lockerungen fassen erste Veranstalter den Mut, unter den entsprechenden Auflagen wieder öffentliche Aktionen anzubieten. Gleich drei Veranstaltungen können am kommenden Wochenende besucht werden.

Freitag, 31.07.2020, 03:14 Uhr aktualisiert: 31.07.2020, 05:03 Uhr
Die Bluesmusiker Richie Arndt (rechts) und Gregor Hilden sind am Sonntag, 2. August, zu Gast bei der Sommerbühne des JFK am Wehdemer Life House. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Töpferei in Sundern

Keramik, Kunst und Natur können am Samstag und Sonntag, 1. und 2. August, Besucher der Töpferei in Sundern , Knüve 7, erleben. Jeweils von 10 bis 18 Uhr sind dann die Ausstellung und der Garten von Kathinka Luckmann und Gerd Lammers geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Das weitläufige Gartengelände ist naturnah gestaltet. Viele Insekten und Vögel finden dort Nahrung und Unterschlupf. „Wir möchten der Natur mehr Raum lassen“, beschreibt das Künstlerpaar das Motto seines Gartens. „Zwischen den Pflanzen und auf der Wildblumenwiese sind viele Garten-Keramiken und Stelen harmonisch integriert und können dort besichtigt werden.“

Zudem fertigen die beiden individuelle Keramiken für den täglichen Gebrauch und kleine Kunst-Objekte. Die gesamte Ausstellung erfolgt größtenteils im Freien. „So gibt es kein Gedränge und alles kann mit viel Platz und in Ruhe besichtigt werden“, sagen die Sunderner. „Zudem kommen die Glasuren im Sonnenlicht ganz besonders schön zur Geltung und entfalten ihre Leuchtkraft.“

In diesem Jahr wird auch das neue Projekt der Töpferei präsentiert: rustikaler Urlaub im „Tiny House”. Die Künstler haben einen ehemaligen Bauwagen in eine schnuckelige Ferien-Unterkunft verwandelt. Sie steht nun Gästen für einen erholsamen Urlaub zur Verfügung. Dort besteht die Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen und die Natur und das Leben auf dem Hof mit Tieren – darunter auch einige alte Haustier-Rassen – zu genießen. Eine überdachte Outdoor-Küche steht zum Kochen und Verweilen zur Verfügung. Wer mag, kann auch selbst kreativ werden und zusätzlich einen Töpferkursus buchen.

„Bei einem Besuch wird um die Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen gebeten“, betonen Kathinka Luckmann und Gerd Lammers. „Bitte beachten Sie die entsprechenden Hinweise dazu.“

Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.keramikkunstundso.de.

Richie Arndt spielt

Bei der Sommerbühne des Vereins für Jugend, Freizeit und Kultur Stemwede (JFK) sind alle zwei Wochen immer sonntags interessante Musiker am Life House zu Gast. Am Sonntag, 2. August, treten von 17 Uhr an Richie Arndt und Gregor Hilden, zwei der besten deutschen Bluesmusiker, auf. Die Besucher können sich auf Akustik-Blues vom Feinsten freuen. Bei schlechtem Wetter besteht die Möglichkeit, eine Überdachung zu nutzen. Richie Arndt – ausgezeichnet mit dem „Blues In Germany Award 2015“ (bester zeitgenössischer Künstler), dem „German Blues Award 2016“ (bestes Album für „Mississippi“) und dem „German Blues Award 2018“ (beste Stimme/männlich) – wird den Gesangspart bei den neu interpretierten Rock- und Blues-Klassikern übernehmen.

Gregor Hilden, international für sein gefühlvolles und virtuoses Gitarrenspiel bekannt, streut jazzige und bluesige Klänge in den Sound des Duos ein. „Was kann entstehen, wenn mit Richie Arndt und Gregor Hilden zwei Gitarristen der ersten deutschen Blues-Liga sich zu einem gemeinsamen Projekt zusammen finden?“, schreibt der JFK. „Dass zwei Gitarren plus Stimme ‚grooven‘ und ‚bluesen‘ können, dürfte man sich vorstellen können – in den Händen dieser Ausnahmemusiker allemal.“

Für ihre Experimentierlust seien Hilden und Arndt ohnehin längst bekannt: „Immer wieder überraschten die Musiker mit unterschiedlichsten Plattenproduktionen – stilistisch jenseits festgefahrener Blues-Trampelpfade“, sagen die Veranstalter. Auf ihrer gemeinsamen Akustik-CD haben sich Hilden und Arndt ihre Favoriten der jüngeren Musikgeschichte vorgenommen. „Persönliche Momente mit purer Freude am gemeinsamen Musizieren – ein akustischer Hörgenuss“, verspricht der JFK.

Karten sind an der Tageskasse erhältlich. Für Reservierungen und Informationen steht der Verein (Life House, Telefon 0170-2718498) zur Verfügung. Reservierungen sind auf der Homepage unter www.jfk-stemwede.de oder per E-Mail an info@jfk-stemwede.de möglich.

„Night of lights”

Am Samstag, 1. August, wird die zweite „Night of Lights“ im Hotel Meyer-Pilz in Levern veranstaltet. Beginn ist um 18.30 Uhr. Im Biergarten „Weitblick“ mit Ausblick auf das Wiehengebirge erwarten die Besucher ein Grillbuffet vom Küchenteam sowie bunt gemischte Coversongs des Musiker Lucas Schierbaum. Mit seiner Akustikgitarre interpretiert er Lieder, die ihm auf seinem bisherigen Werdegang begegnet sind und Songs, die er immer schon spielen wollte. „Ein cooler Mix aus Rock mit vielen gängigen Nummern“, teilt Hotelier Rüdiger Meyer-Pilz mit. „Wir möchten den Besuchern einen tollen Abend bei Speisen, schöner Musik, Cocktails und anderen Getränken bieten. Wir halten uns mit Blick an die Corona-Auflagen an die für das Land NRW gültige Verordnung.“

Die Veranstaltung kann nur mit vorheriger Reservierung unter der E-Mail-Adresse info@hotel-meyer-pilz.de oder unter Telefon 05745/2101 besucht werden. „Wir freuen uns auf Ihren Besuch“, sagt Meyer-Pilz. „Die Gastronomie braucht Sie in diesen schwierigen Zeiten.“

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7515207?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Corona-Tests vor dem Trainingsstart
Mannschaftsarzt Dr. Tim Niedergassel nimmt einen Rachen- und Nasenabstrich bei DSC-Profi Reinhold Yabo. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker