„Masterplan Glasfaser“ in der Gemeinde Stemwede schreitet voran
Tiefbauarbeiten sind abgeschlossen

Stemwede (WB). Die Gemeindeverwaltung Stemwede gibt bekannt, dass die Tiefbauarbeiten des „Masterplans Glasfaser“ weitestgehend beendet sind. In der kommenden Woche sollen die ersten Abnahmen der Gemeindewege und Straßen erfolgen. Insgesamt müssen 260 Kilometer Straßen, Bürgersteige und Wege nach Verlegung der Glasfaserleitung geprüft werden.

Samstag, 24.10.2020, 03:00 Uhr
Die Stemweder Bürger können sich freuen: In der Gemeinde sind die Tiefbauarbeiten für den Glasfasernetz-Anschluss beendet. Nun müssen Straßen, Wege und Bürgersteige geprüft werden. Foto: dpa
Die Stemweder Bürger können sich freuen: In der Gemeinde sind die Tiefbauarbeiten für den Glasfasernetz-Anschluss beendet. Nun müssen Straßen, Wege und Bürgersteige geprüft werden.

„Eine ordnungsgemäße Abnahme setzt einen entsprechenden Zustand unseres Wegenetzes voraus,“ erläutert Bürgermeister Kai Abruszat. Der vorschriftsmäßige Zustand des gemeindlichen Wegenetzes sei im Interesse aller Bürger und daher sehr wichtig. Die Gemeinde könne sich freuen, dass die Tiefbauarbeiten bereits abgeschlossen seien. Das sei nicht in allen Kommunen der Fall.

Info-Telefon „Hausanschlüsse”

Die Zusammenarbeit mit der Firma „greenfiber“ (vormals „Internexio“) habe auch bezüglich des ambitionierten Zeitplans bei der Umsetzung funktioniert und lediglich aufgrund der Coronapandemie eine vertretbare Verzögerung erfahren. „Sollten Bürgerinnen und Bürger Mängel am gemeindlichen Wegenetz im Zusammenhang mit den Tiefbauarbeiten auffallen, ist die Gemeindeverwaltung für einen Hinweis dankbar“, sagt Kai Abruszat. Erreichbar und Ansprechpartner ist in der Gemeindeverwaltung Karl-Ernst Vorbröker (E-Mail k.vorbroeker@stemwede.de). Fragen zum Fortgang der Hausanschlüsse beantwortet ausschließlich und direkt die Firma „greenfiber“. Weitere Informationen zu den Hausanschlüssen gibt es unter Telefon 0800/8220228 und per E-Mail an info@greenfiber.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7645363?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Grenzkontrollen und Einreiseregeln wegen Corona verschärft
Das Nachbarland Tschechien zählt als Hochrisikogebiet. Nun gelten strengere Einreiseregeln nach Deutschland.
Nachrichten-Ticker