Altenbeken Der Letzte zahlt den Rest

38 Grundstücke am Ossensteg in Altenbeken stehen bei der Straßensanierung zur Umlegung an. Mit betroffen sind auch die der Gemeinde gehörende ehemalige Textilfabrik und die große Wiese. Eine Welle der Grundstücksteilungen wird befürchtet. Foto: Besim Mazhiqi

Die Zeit der ruhigen Nächte für die 33 Grundstückseigentümer am Ossensteg in Altenbeken ist vorbei. Sie werden für die anstehende Straßensanierung mit mindestens 300.000 Euro zur Kasse gebeten. mehr...

Etwa 13.500 Fahrzeuge pro Tag rollen an den Gärten der Bewohner der Buker Hachmannstraße (hinten) vorbei. Nach den Fällmaßnahmen habe sich der Lärm verstärkt, klagen die Anwohner und fordern deshalb die Errichtung einer Lärmschutzwand. Foto: Liedmann

Altenbeken Buker wollen Lärmschutzwand

Nachdem der Landesbetrieb Straßen NRW in Buke die Hänge an der B 64 im Bereich der Brücke radikal auf Stock gesetzt hat, klagen jetzt Anwohner über den verstärkten Lärm. mehr...


Symbolfoto. Foto: Jörn Hannemann

Altenbeken An der Tochter der Partnerin vergangen

In Altenbeken gibt es ein Haus, in dem der Horror regierte – in Form von Kindesmissbrauch. Am Donnerstag verurteilte das Landgericht einen weiteren Mann, der sich in jenem Haus sexuell an einem Kind vergangen hatte. mehr...


Evelin Poskal (Querflöte), Jonas Drewes (Trompete), Raphaela Jend und Alfons Struck (beide Waldhorn), Lina Drewes und Alina Dunsche (beide Klarinette) sowie Jan Overkott und Jürgen Overkott (beide Trompete) wurden als neue Mitglieder im Verein aufgenommen. Foto:

Altenbeken Nachwuchs für das Bahnorchester

Während viele Vereine Nachwuchsprobleme beklagen, freut sich das Bahnorchester Altenbeken über regen Zulauf. Junge Musiker verstärken das Ensemble an verschiedenen Instrumenten. mehr...


Udo Waldhoff zeigt den Hortensienstrauch, an dem sich Unbekannte zu schaffen gemacht haben. Sie schnitten etwa die Hälfte aller Triebe ab. In einschlägigen Foren ist nachzulesen, dass die Pflanze als Naturdroge zum Einsatz kommt. Foto: Jörn Hannemann

Altenbeken Hortensien im Visier von Dieben

In Buke ärgern sich Anwohner, dass aus ihren Gärten Hortensien gestohlen werden. Vermutet werden dahinter weniger Blumenfreunde als vielmehr Täter, die die Pflanzentriebe als Naturdroge missbrauchen. mehr...


Die verdienten Schützen mit Brudermeister Elmar Rüther und Oberst Hermann Bergmann (von links): Brudermeister Elmar Rüther, Leon Schönfeld, Sebastian Goeke, Patrick Böddeker, Phillip Bergmann, Lukas Räker, Dennis Kröger, Leon Fieseler, Steffen Koch, Malte Pätzold, Julian Wiethaup, Uwe Räker, Rudi Lütkemeyer, Christian Schäfers und Oberst Hermann Bergmann. Foto:

Altenbeken Hallenmodernisierung steht an

Wahlen, Ehrungen und zwei Großvorhaben standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Schwaney. mehr...


Schüler und Schülerinnen des Lernprofils »Schwarzlicht-Theater« wollen mit einem buntem Programm begeistern. Foto: Gesamtschule Bad Driburg-Altenbeken

Bad Driburg Kinder und Lehrer stellen Angebote vor

Mit zwei Veranstaltungen stellt sich die Gesamtschule Bad Driburg-Altenbeken in der kommenden Woche vor. mehr...


Der älteste Plesiosaurier der Welt trägt den Namen von Michael Mertens aus Schwaney. Bei der wissenschaftlichen Erforschung des »Rhaeticosaurus mertensi« war auch Tanja Wintrich vom Steinmann Institut für Geologie, Mineralogie und Paläntologie der Universität Bonn maßgebend beteiligt. Der Fund ist Teil der Dauerausstellung im Münsteraner Naturkundemuseum. Foto: Georg Oleschinski

Altenbeken Saurier trägt seinen Namen

Michael Mertens (52) aus Schwaney stieß vor vier Jahren auf ein Plesiosaurierskelett in einem Steinbruch bei Warburg. Fortan trägt dieser den Namen »Rhaeticosaurus Mertensi«. mehr...


Ahmet Y. aus Altenbeken in der Bielefelder Fußgängerzone beim Verteilen von Koranen. Foto:

Altenbeken Radikalisierter Türke (21) aus Altenbeken abgeschoben

Ein Mann (21) aus Altenbeken hat sich nach dem Abitur radikalisiert. Weil das NRW-Flüchtlingsministerium fürchtete, er könne einen Anschlag begehen, wurde er in die Türkei abgeschoben. mehr...


Rudolf Koch hält den Originalvertrag über den Kauf der historischen Museumslok in seinen Händen. Foto: Bernhard Liedmann

Altenbeken Wie die Museumslok nach Altenbeken kam

Seit 40 Jahren steht eine historische Dampflokomotive als Museumsstück in Altenbeken. Wie es dazu kam, darüber berichtet Ortsheimatpfleger Rudolf Koch demnächst in einem Vortrag. mehr...


101 - 110 von 213 Beiträgen