So., 22.07.2018

Unfall bei Altenbeken Fünf Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Altenbeken/Hövelhof (WB). Fünf Menschen sind am Samstagabend bei einem Unfall auf der B 64 bei Altenbeken verletzt worden.

Zur Unfallzeit gegen 23 Uhr war ein 36-jähriger Mann aus Paderborn mit seinem VW Tiguan auf der B 64 in Fahrtrichtung Paderborn unterwegs. Im Bereich der Wildbrücke geriet der Tiguanfahrer aus bisher noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem BMW-Mini eines 22-jährigen Hövelhofers zusammen. Durch den Zusammenstoß kamen beide Fahrzeuge von der Fahrbahn ab, überschlugen sich und kamen am Ende der am Fahrbahnrand befindlichen abschüssigen Böschung jeweils auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Durch den Unfall wurden beide Fahrer sowie zwei im BMW-Mini sitzenden Frauen und das zweijährige Kind des Tiguan-Fahrers derart schwer verletzt, dass sie zur stati-onären Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Beide PKW wurden durch den Frontalzusammenstoß so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren.

Während der Unfallaufnahme waren die Freiwillige Feuerwehr Buke, drei Rettungswagen und mehrere Streifenwagen aus dem Kreis Paderborn und Höxter einge-setzt. Die B 64 war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme für etwa zweieinhalb Stunden komplett gesperrt. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf ca. 50.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5922926?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851060%2F