Mi., 05.12.2018

Blasorchester organisiert Feier in Altenbeken mit Fackel- und Laternenumzug Egge-Nikolaus kommt seit 70 Jahren

Josef Hüsken hat vor 70 Jahren erstmals den Nikolaus in Altenbeken verkörpert. Damals ritt er noch auf einem Schimmel. Seitdem kommt der Nikolaus jedes Jahr mit Bahn.

Josef Hüsken hat vor 70 Jahren erstmals den Nikolaus in Altenbeken verkörpert. Damals ritt er noch auf einem Schimmel. Seitdem kommt der Nikolaus jedes Jahr mit Bahn. Foto: Archiv Rudolf Koch

Altenbeken (WB/ko). Bereits seit 70 Jahren kommt der Nikolaus nach Altenbeken. Morgen, Donnerstag, ist es wieder so weit. Das Nikolausfest des Bahn-Orchesters Altenbeken beginnt um 15.28 Uhr. Dann nimmt der Nikolaus die Eurobahn nach Paderborn, wo er seine Ansprache hält. Um 16.42 Uhr fährt er dann mit der Eurobahn zurück nach Altenbeken. Dort verkürzt das Bahn-Orchester von 16.30 Uhr an die Wartezeit mit adventlichen Melodien.

Nach dem großen Empfang führt ein Fackel- und Laternenumzug zum Kirchplatz. Dort wird St. Nikolaus erneut seine Ansprache halten. Die Kinder der Kitas Heilig Kreuz und St. Helena singen dazu fröhliche Lieder. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Natürlich bringt der Nikolaus auch in diesem Jahr seine ganz besonderen Nikolausbeutel mit. Wertmarken dafür sind im Buchladen Simone Kuhfuss erhältlich.

Zum ersten Mal kam der Nikolaus übrigens vor 70 Jahren in den Bahnhof der Eggegemeinde eingefahren. Damals ritt er anschließend auf einem Schimmel unter Aufsicht der Bahnpolizei zum Marktplatz, hat Ortsheimatpfleger Rudolf Koch recherchiert. Die Nikolausfeier organisierte das damalige Reichsbahn-Sozialwerk. Im Protokollbuch für 1948 ist vermerkt: »Die Kinder hatten sich mit brennenden Fackeln auf dem Bahnhofsvorplatz versammelt, und ganz Altenbeken war auf den Beinen. Groß war der Jubel, als St. Nikolaus mit seinem hell erleuchteten Zug und der funkensprühenden und laut pfeifenden Dampflokomotive in den Bahnhof einfuhr.« Den Nikolaus haben seitdem mehrere verkörpert: Angefangen mit Josef Hüsken und Friedrich Marx folgten dann Willi Seboth und Walter Knabe. Ferdinand Küting verkörperte 35 Jahre den Nikolaus. Ihm folgte Ferdinand Vahle. Mittlerweile hat dies Horst Lendeckel übernommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6237505?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851060%2F