Fr., 19.07.2019

Generalvikar vermutet Zusammenhang mit MHG-Studie Immer weniger Mitglieder: So geht’s den Kirchen in Ostwestfalen

Der Dom in Paderborn bei Nacht.

Der Dom in Paderborn bei Nacht. Foto: Jörn Hannemann

Bielefeld/Paderborn. (WB/jmg). Sowohl das Erzbistum Paderborn als auch die evangelische Kirchen von Westfalen melden, dass die Kirche in der Region immer mehr Mitglieder verliert.

Im Erzbistum Paderborn lebten einer Mitteilung zufolge 2018 insgesamt 1.491.856 Katholiken. »Das sind 25.514 Katholiken weniger als im Vorjahr«, schreibt Generalvikar Alfons Hardt. »Dieser Rückgang liegt einerseits in der demografischen Entwicklung und in Wanderungsbewegungen der Bevölkerung begründet, anderseits aber auch in Austritten aus der Gemeinschaft der Katholischen Kirche.«

Folgen der Missbrauchsskandale

Die Austrittszahlen seien signifikant: 2018 haben im Erzbistum Paderborn 9.369 Katholiken die Kirche verlassen. Im Vergleich zum Vorjahr sind es 2.022 Menschen mehr, die der katholischen Kirche den Rücken kehrten. »Diese hohe Zahl liegt wohl auch im Skandal des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen im Raum der Kirche begründet, wie ihn die MHG-Studie im vergangenen Herbst belegt hat«, schreibt Hardt .

Die Zahl der Taufen sei mit 10.013 ähnlich hoch ist wie im Jahr 2017. Auch die Zahl der Erstkommunionen sei mit 10.848 annähernd gleich geblieben. Die Anzahl der kirchlichen Bestattungen ist dem Erzbistum Paderborn zufolge von 16.490 im Jahr 2017 auf 16.751 im Jahr 2018 angestiegen.

Dickes Minus in Bielefeld

Die Evangelische Kirche von Westfalen verzeichnete mit 2.198.111 Mitgliedern ein Minus von 38.786 Gläubigen im Vergleich zum Vorjahr. In Bielefeld traten 672 Menschen aus (92.429 Mitglieder). Im KK Herford waren es 605 (109.600 Mitglieder), im KK Gütersloh 494 (98.772 Mitglieder).

Im KK Lübbecke lag die Zahl bei minus 326 (59.719 Mitglieder), im KK Vlotho bei minus 313 (52.627 Mitglieder).

Im KK Halle lag das Saldo bei minus 200 (44.652 Mitglieder), im KK Paderborn ergeben Ein- und Austritte gegeneinander ein minus von 381 (78.937 Mitglieder). Im KK Minden sind es bei dieser Rechnung unterm Strich 404 Gläubige weniger (73.756 Mitglieder).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6790918?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851060%2F