Do., 05.09.2019

5. Acker-Rodeo in Schwaney mit Drifts und meterhohen Staubsäulen Materialschlacht im Ellertal

35 Teilnehmer nahmen mit ihren crash-tauglichen Fahrzeugen am Acker-Rodeo teil. 16 Cross-Motorradfahrer starteten zudem in Le-Mans-Manier.

35 Teilnehmer nahmen mit ihren crash-tauglichen Fahrzeugen am Acker-Rodeo teil. 16 Cross-Motorradfahrer starteten zudem in Le-Mans-Manier. Foto: Udo Luetkemeier

Altenbeken (WB). Es versprach, ein grandioser aber auch staubiger und heißer Renntag zu werden: Das 5. »Acker-Rodeo« in Schwaney. 600 Zuschauern wurde ein besonderes Spektakel geboten.

Die Sonne glühte bereits in den Morgenstunden, als die 35 Teilnehmer mit ihren umgebauten Autos an der imposanten Rennstrecke eintrafen. Das Fahrerlager wurde eingerichtet, und die Mechaniker taten die letzten Handgriffe an den extra umgebauten Autos. Auch die 16 Cross-Motorradfahrer, die generationsübergreifend im Alter von 11 bis 53 Jahren in zwei kurzen Einlagerennen teilnahmen, waren gespannt auf das monatelang vorbereitete Acker-Rodeo.

Um 11 Uhr versammelten sich alle Teilnehmer sowie Jurymitglieder, Streckenposten und Rennleitung im Festzelt zur Fahrerbesprechung. Hierbei erläuterte Andreas Bölte als Rennleitung allen Teilnehmern erneut die wichtigsten Regeln. »Bei Verstößen gegen die Anweisung von uns werden wir konsequent durchgreifen. Also bleibt fair und lasst uns alle gemeinsam spannende Rennen sehen«, ergänzte Dennis Kröger als Chef der Streckenposten. So konnte es losgehen.

Meterhohe Staubsäulen gab es in den teilweise tief ausgehöhlten Kurven. Sei mussten immer wieder vom Bagger begradigt werden. Foto: Udo Luetkemeier

Nach dem offenen Training ging es mit der ersten Einlage der Motorräder, die mit einem Le-Mans-Start ihr spektakuläres Rennen starteten, los. Hierbei stehen die abgestellten Räder im Startbereich, und die Rennfahrer müssen einige Meter auf diese zulaufen, sie anschmeißen, und dann beginnt das zehnminütige Rennen.

Im Anschluss ging es mit dem Qualifying der Autos weiter. In den vier Klassen, die sich nach den unterschiedlichen Hubräumen der Fahrzeuge unterscheiden, sowie einer Damenklasse wurden unter der heißen Mittagssonne die besten Rundenzeiten der Fahrzeuge aufgenommen. Anhand dieser Zeiten wurden die Startpositionen für das eigentliche Rennen durch die Jury ermittelt.

Für einen Schreckmoment sorgte der amtierende Jungschützenkönig Leon Fieseler, der sich nach dem Fahren der besten Rundenzeit in seinem Auto überschlug. Er blieb unverletzt, musste aber enttäuscht aufgeben, da der Wagen nicht mehr fahrtüchtig war.

Die Zeit zwischen den Qualifyings und den eigentlichen Rennen nutzen die Motorräder erneut für eine zweite Einlage. Als Ergebnis beider Rennen zeigte der 13-jährige Max Bölte den alten Hasen, wie man Motocross fährt und verfehlte nur knapp das Treppchen auf Platz vier.

Dann ging es endlich los mit der eigentlichen Materialschlacht. Spektakuläre Drifts und aufgewirbelte Staubsäulen der extrem trockenen Rennstrecke wurden mustergültig von den Moderatoren Manfred König und Jonas Leineweber kommentiert. Man hätte meinen können, die beiden wären normalerweise als TV-Kommentatoren in der Formel 1 tätig, so professionell und begeistert begleiteten sie die Rennen und unterhielten damit die 600 Zuschauer.

Aber auch die Fahrer zeigten all ihr fahrerisches Können, wobei auch der eine oder andere Crash dazu gehörte. Zwischen den Rennen wurde die sehr strapazierte Rennstrecke immer wieder mit einem Bagger begradigt, da insbesondere die tief ausgehöhlten Kurven die Fahrzeuge und die Fahrer unnötig belasteten. Im Anschluss aller absolvierten Rennen und bevor der spannende Renntag mit der After-Race-Party feucht fröhlich ausklang, nahmen die erfolgreichen Fahrer bei der Siegerehrung noch ihre Pokale in Empfang.

Die Veranstalter waren froh und stolz, dass die fünfte Auflage des Acker-Rodeos wieder ein großer Erfolg war. Ihr Dank galt besonders dem Eigentümer des Grundstücks, Johannes Vahle, dem Reitverein Schwaney und den mehr als 70 ehrenamtlichen Helfern, die zum Erfolg des Tages beigetragen haben. Ergebnisse sowie Fotos demnächst auf www.schuetzen-schwaney.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6901642?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851060%2F