Senne-Öffnung: Ausflügler ärgern sich über falsche Informationen – Kommunen intensivieren Dialog mit Briten Vor geschlossenen Schranken

Geschlossene Schranken der Durchfahrtsstraßen des Truppenübungsplatzes Senne sorgen immer wieder für Unmut.

Bad Lippspringe/Schlangen - Das frühlingshafte Wetter hat viele Leute am Wochenende nach draußen gelockt. Inmitten des zweiten Lockdowns freuten sich Ausflügler in der Senne auf Sonne und frische Luft. Doch die Freude währte nicht lange, denn entgegen der veröffentlichten Informationen waren die Durchfahrtsstraßen geschlossen. mehr...

Auch Bad Lippspringe blieb von der Jahrhundertflut im Februar 1946 nicht verschont. Die Aufnahme entstand am Eingang zum Arminius­park. Ein britischer Soldat der Hauptwache überprüft wohl den Wasserstand.

Jahrhundertflut im Februar 1946 traf Bad Lippspringe und Schlangen mit voller Wucht Leben wie auf einer Insel

Schlangen - Der extreme Wintereinbruch Anfang Februar hat bei den älteren Schlänger Bürgerinnen und Bürgern die Erinnerung an eine fast vergessene Naturkatastrophe geweckt: die Jahrhundertflut vor genau 75 Jahren. Innerhalb von nur wenigen Stunden standen Keller, Straßen und Plätze komplett unter Wasser. mehr...


Scarlett S. während ihrer Wanderung im Südschwarzwald: Die von der Polizei zur Verfügung gestellten Fotos datieren (von links) vom 9., 6. und 10. September 2020. Das rechte Foto zeigt die Bad Lippspringerin in einem Supermarkt in Todtmoos. Es ist das letzte Lebenszeichen.

Von Scarlett S. fehlt seit mehr als fünf Monaten jede Spur – letztes Lebenszeichen am 10. September in Todtmoos Vermisste Bad Lippspringerin: Spendenaktion für private Suche und Helfer gestartet

Bad Lippspringe/Todtmoos (WB/LaRo) - Seit mehr als fünf Monaten wird Scarlett S. aus Bad Lippspringe (Kreis Paderborn) vermisst. Die damals 26-Jährige befand sich im September 2020 alleine auf einer mehrtägigen Wanderung auf dem Schluchtensteig im Südschwarzwald. Angehörige haben sich in den vergangenen Wochen wieder verstärkt an die Öffentlichkeit vor Ort gewandt. mehr...


Ein Rentnerpaar sitzt auf einer Bank und sonnt sich (Symbolbild).

Studie zur Kaufkraft im Alter: Im Kreis Höxter lebt es sich in NRW am günstigsten Der Kreis Paderborn ist für Rentner vergleichsweise teuer

Paderborn - Die Kaufkraft der Renten in Deutschland variiert einer neuen Studie zufolge re­gional um bis zu 52 Prozent. Während 1000 Euro für Rentner in München – dem teuersten Altersruhesitz – eine Kaufkraft von 760 Euro bedeuten, liegt der reale Wert im brandenburgischen Landkreis Elbe-Elster – dem günstigsten Wohnort – bei 1160 Euro. Der Kreis Paderborn ist für Rentner vergleichsweise teuer. mehr...


Erzbischof Hans-Josef Becker

Paderborner Erzbischof schreibt Brief an alle Gläubigen Becker fordert mehr Solidarität

Paderborn - Erzbischof Hans-Josef Becker hat sich in einem Brief zur Fastenzeit an alle Gläubigen im Erzbistum Paderborn gewandt. Darin betont er die Bedeutung von Solidarität. Becker bezeichnet Nächstenliebe und Solidarität mit anderen Menschen und mit allem, was lebt, als die „tägliche Nagelprobe der Ernsthaftigkeit unserer Gotte­s­liebe“. mehr...


Als Alternative zum Freibad, das saniert werden muss, soll die Westfalen-Therme in der Schwimmsaison 2021 den Bürgern Karten zu besonderen Konditionen anbieten. Über den Vorschlag der Verwaltung entscheidet der Stadtrat am 1. März.

Bad Lippspringer Rat entscheidet am 1. März – Verwaltung schlägt neue Lösung für Schwimmsaison vor Therme soll Freibad ersetzen

Bad Lippspringe (WB/he) - Eine neue Lösung hat die Stadt Bad Lippspringe für die Schwimmsaison 2021 entwickelt. Alle Bürger­innen und Bürger Bad Lippspringes sollen als Alternative zum Besuch des Thermal-Freibades, das bekanntermaßen sanierungsbedürftig ist und unter Einbeziehung von Fördermitteln erneuert werden soll, zu besonderen Konditionen die Westfalen-Therme besuchen können. mehr...


Die Pflegeberater des Kreises Paderborn haben ein offenes Ohr und bieten Hilfe für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen (von links): Frank Ricke, Christa Kröger, Martina Dohmann, Beate Lope Gonzalez und Beate Wippermann

Pflegeberatung des Kreises Paderborn hilft auch während der Corona-Pandemie Angehörige sind besonders belastet

Paderborn - Angesichts der hohen Sterblichkeitsrate bei den Corona-Erkrankten in Alten- und Pflegeheimen und der Frage, wie man die dortigen Bewohnerinnen und Bewohner schützen kann, droht eine andere Gruppe von Pflegenden aus dem Blick zu geraten: die Angehörigen. mehr...


21 - 30 von 1231 Beiträgen