Fr., 17.08.2018

Waldleuchten im Gartenschaugelände Bad Lippspringe bis 29. August – mit Video Faszinierende Projektion auf Wasser

Auf einer Leinwand aus Wasser über der Niewels-Fontäne tauchen bei Einbruch der Dunkelheit derzeit riesige Projektionen auf. Diese zeigen zum Beispiel ein Herz, eine tanzende Elfe und Pusteblumen (Foto).

Auf einer Leinwand aus Wasser über der Niewels-Fontäne tauchen bei Einbruch der Dunkelheit derzeit riesige Projektionen auf. Diese zeigen zum Beispiel ein Herz, eine tanzende Elfe und Pusteblumen (Foto). Foto: Sonja Möller

Von Sonja Möller

Bad Lippspringe (WB). Sobald es dunkel wird, verwandelt sich das Gartenschaugelände derzeit in eine mystische Lichterwelt, in der kunstvoll inszenierte Objekte zu sehen sind. Dazu gibt es Musik. Ein besonderes Schauspiel empfängt die Besucher direkt an der Niewels-Fontäne.

Über der Fontäne taucht in der Dunkelheit plötzlich ein riesiges Herz aus tausenden Lichtpunkten auf, das sich um die eigene Achse dreht. Während dazu mystisch klingende Musik läuft, springen die Lichter auseinander und verwandeln sich in ein sich drehendes, buntes Mandala. Daraus entstehen eine tanzende Elfe und dann zwei Pusteblumen.

"

Wir wollen mit den Objekten Emotionen und Erinnerungen wecken

Wolfgang Flammersfeld

"

Wolfgang Flammersfeld hat das so genannte Hydroschild im Anschluss an die Parkbeleuchtung an der Niewels-Fontäne installiert und damit für das zweiwöchige Waldleuchten einen weiteren absoluten Anziehungspunkt geschaffen. Erstmals in der Geschichte der Parkbeleuchtung sind die Lichtwelten im Kaiser-Karls- und Waldpark noch zwei Wochen lang weiter zu sehen.

Auch ein sich drehendes Mandala wird als Projektion erzeugt. Foto: Sonja Möller

Flammersfeld hat zum ersten Mal seine Kunstobjekte und Lichtinstallationen in Bad Lippspringe aufgebaut. »Es ist schön, dass es hier so viele dunkle Ecken gibt, an denen keine Laternen im Weg stehen«, erzählt Flammersfeld im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT: »Uns geht es immer darum, eine Stimmung zu schaffen. Wir wollen mit den Objekten Emotionen und Erinnerungen wecken.«

Dafür verwendet Flammersfeld verschiedene Materialen wie Holz, Metall und vor allem Polyethylen (PE), ein formbarer Kunststoff, der durch das Aufstreichen von zwei Komponenten aushärtet. »Mit PE werden normalerweise Boote repariert. Man kann daraus aber auch schöne Figuren formen. Wir haben damit zum Beispiel die Riesen-Schneeglöckchen und Nessi an den Mersmannteichen gemacht«, erläutert Wolfgang Flammersfeld. Diese Objekte scheinen von innen zu leuchten.

500 LED-Lampen und neun Kilometer Kabel

Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif inszenieren mit ihrer Firma »World of lights« Lichterwelten. Einen Hauptaspekt bilden dabei die handgefertigten Objekt, die vor der Saison entstehen. »Es ist ein kreativer Prozess, auf den ich mich völlig einlasse. Jeder Park ist anders«, erzählt Flammersfeld, dessen andere Leidenschaft die Musik ist.

In der Badestadt war der Weg von der Niewels-Fontäne bis zum Elfenhain für die Künstler ziemlich kniffelig. Dieser ist lang und wird von Laternen beleuchtet. »Es war eine Herausforderung, dass der Weg eine Einheit bildet, dass sich die Besucher aber trotzdem von Licht zu Licht bewegen«, sagt der 66-Jährige: »Wir machen nichts punktuell, sondern am Stück einen ganzen Rundgang.«

Und der führt die Besucher an der Adlerwiese vorbei über einen Lichtteppich zu den Mersmannteichen und wieder zurück zur Niewels-Fontäne. Etwa 500 LED-Lampen, neun Kilometer Kabel und 20 Objekte oder Objektgruppen hat »World of lights« dafür in Bad Lippspringe verbaut. »Wir haben vier Tage für den Aufbau gebraucht und waren mit sechs Leuten vor Ort«, erzählt Flammersfeld. Zwar hatte er vorab einen Plan vom Park und eine grobe Idee, wo er was platzieren wollte: »Wenn man dann im Park ist, muss man aber völlig flexibel sein. Da kommt es schon mal vor, dass ein Objekt woanders besser passt. Es ist ein spannender Prozess.«

Abendticket kostet fünf Euro

Noch bis zum 29. August wird der Kaiser-Karls- und Waldpark jeden Abend in eine faszinierende Lichterwelt mit Projektionen, Lichtteppichen und kunstvoll beleuchteten Objekten getaucht. Für das Waldleuchten gelten die normalen Eintrittspreise der Gartenschau. Zudem sind von 17 Uhr an Abendtickets für 5 Euro erhältlich.

Die Tourist-Information ist für die Dauer der Veranstaltung bis 21 Uhr geöffnet. Einlass aufs Gelände ist ebenfalls bis 21 Uhr. Die Lichtinstallationen sind bis etwa 22.30 Uhr geschaltet. Weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information unter Telefon 05252/26260 oder im Internet unter www.gartenschau-badlippspringe.de.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5979768?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F