Fr., 06.09.2019

DNA-Abgleich lässt auf 50-jährigen Mann aus Bad Lippspringe schließen Toter am Habichtsee ist identifiziert

In dem Waldstück rechts vom Habichtsee hatte ein Spaziergänger den Leichnam am 9. August entdeckt.

In dem Waldstück rechts vom Habichtsee hatte ein Spaziergänger den Leichnam am 9. August entdeckt.

Paderborn (WB). Die am 9. August am Paderborner Habichtsee gefundene Leiche ist identifiziert. Ein DNA-Abgleich beim Institut für Rechtsmedizin in Münster ergab nun, dass es sich um einen 50-jährigen Mann aus Bad Lippspringe handelt.

Ein Zeuge, der an dem Tag mit seinen Hunden auf dem Waldweg am Habichtsee unterwegs war, hatte starken Verwesungsgeruch wahrgenommen. Er informierte die Polizei, nachdem einer seiner Hunde den teilverwesten Leichnam neben einem Fahrrad liegend im Unterholz entdeckt hatte. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es laut Polizeiangaben nicht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6904705?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F