Bad Lippspringer Karl-Hansen-Klinik ermöglicht Kontakt via Tablet
Patientenbesuch online möglich

Bad Lippspringe (WB). In den Kliniken gibt es derzeit bundesweit starke Besuchsbeschränkungen. Beschäftigte der Karl-Hansen-Klinik mit 208 Betten haben jetzt eine Möglichkeit gefunden, Angehörige und Patienten der Intensivstation trotz Kontaktsperre zueinander zu bringen.

Sonntag, 19.04.2020, 20:43 Uhr aktualisiert: 20.04.2020, 15:20 Uhr
Regina Düsterhus und Niclas Frie zeigen die Tablets. Foto: Claudia Reichstein
Regina Düsterhus und Niclas Frie zeigen die Tablets. Foto: Claudia Reichstein

Der virtuelle Weg wurde binnen weniger Tage geebnet. „Wir haben unsere Intensivstation mit Tablet-Computern ausgestattet“, sagt die Pflegedienstleiterin Regina Düsterhus. „Jetzt können Patienten mit ihren Angehörigen per Videodienst über das Internet in Kontakt treten.“

Auch bei der Benutzung dieser speziellen Tablets ist die Hygiene maßgeblich, sie werden nach jedem Patientenkontakt desinfiziert. Pflegekräfte übernehmen die technische Unterstützung vor Ort. Die Anmeldung eines Videogespräches erfolgt direkt über die Station; dabei wird auch ein Termin vereinbart. „Der Kontakt zwischen Angehörigen und Patienten ist vor allem im Intensivbereich sehr wichtig“, sagt Niclas Frie, Bereichsleitung Intensiv, Weaning, IMC. „Unsere Alternative wird sehr gut angenommen und wir haben schon viel Lob bekommen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7376321?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker