Aktion der Polizei an der Concordiaschule Bad Lippspringe
Gelbe Füße sichern Schulweg

Bad Lippspringe (WB). Giuliano aus der dritten Klasse achtet mit dem Pinsel genau darauf, nicht über den Rand zu malen. Schließlich soll der Abdruck auf dem Boden nach einem richtigen Fuß aussehen und nicht zu viel Farbe verlaufen. Wenn sich die Grundschulkinder der Concordiaschule in Bad Lippspringe in dieser Woche wieder auf den Weg in die Schule machen, dann weisen ihnen gelbe Füße den Weg. Die gut sichtbaren Fußabdrücke wurden nun in der Nähe der Grundschule auf den Fußgängerweg gemalt, um den Schülern eine sichere Strecke zur Schule aufzuzeigen.

Montag, 10.08.2020, 07:21 Uhr aktualisiert: 10.08.2020, 07:24 Uhr
Melissa, Giuliano und Dominik (vorne) sowie dahinter Marlon und Simona haben die gelben Füße gemeinsam aufgemalt. Darüber freuen sich Schulleiterin Claudia Willeke und Konrektor David Busemann sowie Initiator Polizeioberkommissar Markus Rose. Foto:
Melissa, Giuliano und Dominik (vorne) sowie dahinter Marlon und Simona haben die gelben Füße gemeinsam aufgemalt. Darüber freuen sich Schulleiterin Claudia Willeke und Konrektor David Busemann sowie Initiator Polizeioberkommissar Markus Rose.

„Kinder müssen im Straßenverkehr besonders geschützt werden, da sie Situationen oftmals noch falsch einschätzen”, erklärt Polizeioberkommissar Markus Rose. Der Bad Lippspringer Bezirksdienstbeamte hat die auch schon an anderen Orten im Kreis Paderborn praktizierten gelben Füße in der Badestadt gemeinsam mit der Concordiaschule und in Absprache mit der Stadt Bad Lippspringe initiiert. „Die Concordiaschule liegt an der Triftstraße in einem Wohngebiet, wodurch es während der Bring- und Abholzeiten stets ein hohes Verkehrsaufkommen gibt. Dazu wird rund um die Schule gebaut, was es umso wichtiger macht, dass die Schülerinnen und Schüler einen sicheren Weg in ihre Schule kennen”, betont Rose.

Ziel: Bringverkehr entzerren

Die gelben Füße starten an einem Schild in der Konrad-Korte-Straße, welches rund 260 Meter von der Grundschule entfernt einen Eltern-Kind-Treffpunkt ausweist. Die Concordiaschule hat das Schild dort angebracht, um den morgendlichen Bringverkehr in der Triftstraße zu entzerren. Von dem Schild aus sollen die Schüler, geleitet von den gelben Fußabdrücken, zusammen mit einem Schülerlotsen und begleitenden Eltern zur Schule laufen. Eine Straße müssen sie dafür nicht mehr überqueren.

„Kurz vor dem Start des neuen Schuljahrs runden die gelben Füße unsere Bemühungen für einen sicheren Schulweg ab. Wir wollen, dass alle Schüler sicher zu uns kommen”, sagt Claudia Willeke, Schulleiterin der Concordiaschule.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7528065?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F
Verdi ruft zu bundesweiten Warnstreiks auf
An einer Straßenbahn der Verkehrsbetriebe Karlsruhe hängt ein Plakat mit der Aufschrift Warnstreik. D.
Nachrichten-Ticker