30.000 Euro Sachschaden – eine Katze ums Leben gekommen
Wohnungsbrand in Bad Lippspringe – keine Verletzten

Bad Lippspringe (WB/mai) -

Bei einem Wohnungsbrand in Bad Lippspringe ist am Mittwochvormittag eine Katze ums Leben gekommen. Menschen wurden nicht verletzt. Ein Nachbar des Mehrfamilienhauses Am Jordanpark hatte nach Polizeiangaben die Rauchentwicklung bemerkt und gegen 10.10 Uhr die Feuerwehr alarmiert.

Mittwoch, 02.12.2020, 13:35 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 19:06 Uhr
Die Feuerwehr am Einsatzort in Bad Lippspringe.
Die Feuerwehr am Einsatzort in Bad Lippspringe. Foto: Feuerwehr Bad Lippsprinnge

Das Feuer war im Wohnzimmer ausgebrochen. Die Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt außer Haus, sodass die Einsatzkräfte die Tür aufbrechen mussten. Nach einer halben Stunde hatten sie das Feuer unter Kontrolle.

Allerdings hat eine der beiden Katzen der Bewohner den Brand nicht überlebt. Ein zweites Tier konnten die Feuerwehrleute retten und zum Tierarzt bringen.

Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro. Die Brandursache müsse noch ermittelt werden, teilt Polizeisprecher Michael Biermann mit. Insgesamt waren 35 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen vor Ort. „Der Atemschutztrupp hat sich über den Balkon Zugang verschafft“, berichtet Bad Lippspringes Feuerwehrchef Michael Heck.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7704903?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F
Kritik an Öffnungsstrategie
Seit Wochen verkauft Inhaberin Caroline Brockmann (36) ihre Ware an der Eingangstür ihres Geschäfts in Paderborn. Die Kunden bestellen per Mail, am Telefon oder klopfen spontan an die Scheibe. Sie hofft nun darauf, Kunden auch wieder im Laden zu bedienen. Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker