IHK ehrt Florian Speer aus Lichtenau, den besten Automatenfachmann-Azubi in ganz Deutschland
„Ein echter Goldjunge“

Bad Lippspringe/Lichtenau -

Wie so viele trinkt Florian Speer, bevor es zur Arbeit geht, eine Tasse Kaffee. „Im Laufe des Tages sind es insgesamt drei bis vier Tassen“, sagt er. Der 24-Jährige aus Lichtenau trinkt gerne Kaffee. So ist es nicht verwunderlich, dass er seine Ausbildung bei Elektronik Service Küsters in Bad Lippspringe gemacht hat.

Mittwoch, 03.03.2021, 20:51 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 21:00 Uhr
In einer Videokonferenz gratulierten IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven (links) und IHK-Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke dem besten Azubi 2020 im Ausbildungsberuf Automatenfachmann, Florian Speer (2. von rechts), und seinem Ausbilder Ron Küsters, Geschäftsführer vom Elektronik Service Küsters.
In einer Videokonferenz gratulierten IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven (links) und IHK-Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke dem besten Azubi 2020 im Ausbildungsberuf Automatenfachmann, Florian Speer (2. von rechts), und seinem Ausbilder Ron Küsters, Geschäftsführer vom Elektronik Service Küsters. Foto: IHK

Die Firma ist spezialisiert auf die Reparatur von Kaffeevollautomaten. Am Mittwoch ist Speer in einer Videokonferenz von der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) geehrt worden, da er im Jahr 2020 im Beruf Automatenfachmann mit der Fachrichtung Automatenmechatronik der beste Azubi in ganz Deutschland gewesen ist .

„Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich zu Ihrer herausragenden Leistung“, richtete IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven zu Beginn direkt das Wort an Florian Speer und fügte hinzu: „Ihre Urkunde als Bundesbester haben Sie ja schon per Post erhalten. Haben Sie die denn auch schon ausgepackt?“ Woraufhin sie Speer strahlend in die Kamera hielt – neben Ron Küsters sitzend, Geschäftsführer und Ausbilder von Elektronik Service Küsters.

Die geplante Feier zu Ehren der besten Auszubildenden in der Bundesrepublik Deutschland beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) im Dezember vergangenen Jahres in Berlin musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Insgesamt 207 bundesbeste Auszubildende aus den entsprechenden IHK-Berufen wurden für ihre hervorragenden IHK-Ausbildungsabschlüsse im Jahr 2020 vom DIHK geehrt. Sechs Azubis kommen allein aus Ostwestfalen.

Mit dieser Ausbildung haben Sie die perfekte Basis für Ihre berufliche Karriere geschaffen

IHK-Hauptgeschäftsführerin Pigerl-Radtke

IHK-Hauptgeschäftsführerin Pigerl-Radtke ging in ihrer Würdigung darauf ein, dass Florian Speer 96 Punkte von 100 möglichen in der Abschlussprüfung im Sommer 2020 erzielt habe. „Das ist ein herausragendes Ergebnis. Mit dieser Ausbildung haben Sie die perfekte Basis für Ihre berufliche Karriere geschaffen.“ An Ron Küsters richtete sie folgende Worte: „Ich sage immer, das Gold steckt in den Köpfen der Unternehmen. Sie haben da einen echten Goldjungen – ein Goldstück.“

Ron Küsters weiß, was er an Florian Speer hat. So entgegnete er auf die Frage, ob er wieder einen Auszubildenden einstellt: „Wir wollen wieder ausbilden, wenn wir den passenden Bewerber finden. Schicken Sie mir Florian 2.0 vorbei, den nehme ich sofort.“ Und wie geht es für Florian Speer weiter? Auch da hat Ron Küsters eine Idee: „Ich könnte mir vorstellen, dass er in ein paar Jahren Werkstattleiter wird – mal schauen, was die Zukunft bringt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7848504?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F
Pröger macht die 40 Punkte klar
Kai Pröger trifft zum 2:2 für den SC Paderborn.
Nachrichten-Ticker