Büren/Bad Wünnenberg Schwerer Unfall auf A44

Foto: Frederic Fächner

Auf der A44 hat sich am späten Montagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Ein 39-jähriger Autofahrer wurde schwer verletzt. mehr...

Kristina Stahl und ihre Söhne Niklas (links) und Joshua haben in Corona-Zeiten ein neues Hobby für sich entdeckt. Sie bemalen Steine und verstecken sie in der Leiberger Feldflur, um Mitmenschen eine Freude zu bereiten. Foto: Hanne Hagelgans

Bad Wünnenberg Stolpersteine schenken Freude

So ein Tag mit Kindern aber ohne Kindergarten und Schule, ohne Freunde und Sport am Nachmittag kann lang sein – das haben wohl alle Eltern inzwischen festgestellt. Das ist auch in Leiberg nicht anders. Doch dort haben Eltern und Kinder eine pfiffige Möglichkeit gefunden, das Beste aus der Situation zu machen und dabei auch noch etwas Gutes fürs Dorf zu tun. mehr...


Bei Bürgermeister Christoph Rüther laufen die Fäden zur Bewältigung der Corona-Krise zusammen. Foto:

Bad Wünnenberg Hilfe und Infos auf allen Kanälen

Ob per Videobotschaft über das soziale Netzwerk Instagram, per Lautsprecherdurchsage der Feuerwehr oder in den nächsten Tagen auch per Brief an alle Haushalte: Bad Wünnenbergs Bürgermeister Christoph Rüther geht in der Corona-Krise in die Informationsoffensive. mehr...


Ein Spänebunker in Bleiwäsche ist am frühen Montagnachmittag in Brand geraten. Foto: Feuerwehr

Bad Wünnenberg Spänebunker gelöscht

Zum Brand eines Spänebunkers in Bleiwäsche wurde die Feuerwehr am frühen Montagnachmittag gerufen. Gegen 14.10 Uhr eilten Einsatzkräfte der Löschgruppe Bleiwäsche zu einem holzverarbeitenden Betrieb Am Steinbruch. Die Filteranlage war in Brand geraten. mehr...


Im Frühjahr bereiten die Landwirte ihre Felder vor, sorgen für Pflanzenschutz- und pflege, säen aus. Daran ändert sich auch in diesen besonderen Zeiten nichts. Kreislandwirt Johannes Giesguth sieht zwar keine Versorgungsprobleme, die Preise für landwirtschaftliche Produkte seien aber in freiem Fall. Foto: Jörn Hannemann

Bad Wünnenberg Bauern fürchten um ihre Ernte

Eigentlich stehen die Zeichen auf Wachstum. Die Wetterbedingungen sind günstig. Doch auch für die Landwirtschaft wird das Coronavirus weitreichende, noch nicht absehbare Folgen haben. mehr...


Wie hier in Leiberg hat es am Freitagabend Lautsprecherdurchsagen der Feuerwehr. Darin fordert Bürgermeister Christoph Rüther die Bürger auf, wegen der Corona-Epidemie persönliche Kontakte zu vermeiden. Foto: Karl Pickhardt

Bad Wünnenberg Lautsprecherdurchsagen warnen vor Corona-Gefahr

Um die Bevölkerung vor der Corona-Krise zu warnen, sind am heutigen Freitagabend mehrere Einsatzwagen der Bad Wünnenberger Feuerwehr unterwegs gewesen. Mit Video: mehr...


Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Bad Wünnenberg Volltrunkener Lastzugfahrer blockiert Feldweg

Auf einem Feldweg zwischen Leiberg und Haaren hat die Polizei am Donnerstag einen volltrunkenen Sattelzugfahrer aus dem Verkehr gezogen. mehr...


In den Rathäusern der Städte Bad Wünnenberg, Büren, Lichtenau und Salzkotten wird der Besucherverkehr eingeschränkt. Die Bürgermeister rufen dazu auf, auf Behördengänge weitgehend zu verzichten – zum eigenen und zum Schutz der Mitarbeiter. Foto: Steines

Salzkotten Rathäuser machen dicht

Die Krisenstäbe in den heimischen Rathäusern greifen zum Schutz vor der Epidemie zu drastischen Maßnahmen. Die Bürgermeister rufen dazu auf, auf Behördengänge möglichst zu verzichten. mehr...


1 - 10 von 469 Beiträgen