>

Mi., 11.11.2015

Im Gerichtsgebäude sind der Hoppeditz, der Bär, der Storch und der Teufelsgeiger geweckt worden Die Zeit der Narren hat in Fürstenberg begonnen

Beste Stimmung in Fürstenberg.

Beste Stimmung in Fürstenberg. Foto: Besim Mazhiqi

Bad Wünneberg (WB). In der Karnevalshochburg Fürstenberg (Kreis Paderborn) hat die närrische Session begonnen. Pünktlich um 11.11 Uhr haben am Mittwoch die Jecken des Fürstenberger Carnevals Clubs (FCC) den Hoppeditz und seine drei Begleiter, den Bären, den Storch und den Teufelsgeiger, aus seinem Schlaf im Keller des alten Gerichtsgebäudes geweckt.

Gemeinsam mit vielen Kindern der Grundschule und der beiden Kindergärten wagten die Symbolfiguren des Fürstenberger Karnevals dann ein erstes Tänzchen, zu dem der Musikverein Leiberg aufspielte.

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte zum Start in die Session auch das Kinderprinzenpaar, Leonie Dik und Nicolas Höhle.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3621524?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2851062%2F