>

Mo., 13.06.2016

Know How des Unternehmens Wöhler ist international gefragt Aus dem Kurort um die Welt

Streifenbürsten, die Mitarbeiter Sascha Glaser in der rechten Hand hält, und Zopfbürsten können die Maschinen aus dem Hause Wöhler so schnell produzieren wie keine anderen.

Streifenbürsten, die Mitarbeiter Sascha Glaser in der rechten Hand hält, und Zopfbürsten können die Maschinen aus dem Hause Wöhler so schnell produzieren wie keine anderen. Foto: Mazhiqi

Bad Wünnenberg (WB/han). Kaum jemand weiß, dass in Bad Wünnenberg ein Weltmarktführer residiert. Die Produkte des Unternehmens Wöhler sind auf allen Kontinenten gefragt.

Doch jeder dürfte schon einmal in irgendeiner Form mit einem Produkt aus dem Hause Wöhler Kontakt gehabt haben. Denn Bürsten verstecken sich in Autofenstern, Staubsaugern und Drehtüren, werden in der Metallverarbeitung ebenso benutzt wie beim Zahnarzt oder Juwelier und drehen sich im Fahrzeug der Straßenreinigung.

Auf der alle vier Jahre stattfindenden Messe »Interbrush« in Freiburg zeigte Wöhler kürzlich an einem 520 Quadratmeter großen Messestand seine neuesten Entwicklungen, darunter die schnellste Streifenbürstenmaschine der Welt und die schnellste Zopfbürstenmaschine der Welt.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Dienstag, 14. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Lokaltail Büren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4078514?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2851062%2F