Autofahrer aus Marsberg rettet sich unverletzt ins Freie
Mercedes steht lichterloh in Flammen

Bad Wünnenberg (WB/pic). Während der Fahrt ist auf einer Landstraße zwischen Bad Wünnenberg-Fürstenberg und Marsberg Essentho ein Mercedes in Brand geraten. Der Fahrer aus Marsberg rettete sich unverletzt ins Freie. Der Wagen brannte völlig aus.

Sonntag, 05.03.2017, 11:19 Uhr aktualisiert: 05.03.2017, 11:21 Uhr
Völlig ausgebrannt ist der Mercedes auf der Landstraße zwischen Bad Wünnenberg-Fürstenberg und Marsberg-Essentho. Foto: Feuerwehr
Völlig ausgebrannt ist der Mercedes auf der Landstraße zwischen Bad Wünnenberg-Fürstenberg und Marsberg-Essentho. Foto: Feuerwehr

Eine weithin sichtbare hohe Rauchsäule wies den Feuerwehrkräften der Stadt Bad Wünnenberg den Weg zum Brandherd. Beim Eintreffen der Wehr stand der Wagen der C-Klasse lichterloh in Flammen, berichtet Feuerwehrsprecher Christoph Hesse.

Der Mercedesfahrer habe sich unverletzt außerhalb des Gefahrenbereichs aufgehalten.

Unter Atemschutz löschte die Feuerwehr das brennende Fahrzeug. Sie legte vorsorglich auch Ölsperren an, um den nahen Bachlauf der Karpke zu schützen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4682016?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker