Bad Wünnenberger Schüler dürfen im Freien lernen
»Grünes Klassenzimmer« an Talsperre

Bad Wünnenberg (WB/han). Lernen mit einem herrlichen Ausblick können jetzt Schüler in Bad Wünnenberg. An der Aabach-Talsperre ist ein »Grünes Klassenzimmer« eröffnet worden.

Mittwoch, 22.03.2017, 15:55 Uhr aktualisiert: 22.03.2017, 16:00 Uhr
Bürgermeister Christoph Rüther (links) und der Leiter des Wasserverbands Aabach-Talsperre, Rainer Gutknecht, haben das »Grüne Klassenzimmer« eröffnet. Foto: Besim Mazhiqi
Bürgermeister Christoph Rüther (links) und der Leiter des Wasserverbands Aabach-Talsperre, Rainer Gutknecht, haben das »Grüne Klassenzimmer« eröffnet. Foto: Besim Mazhiqi

Auf rustikalen Holzbänken vor einer nostalgischen Schultafel nahmen am Mittwoch, 22. März, zur Eröffnung die Viertklässler der Grundschule Bad Wünnenberg Platz. Bürgermeister Christoph Rüther, Pädagoge Robert Gündchen und der Leiter des Wasserverbands Aabach-Talsperre, Rainer Gutknecht, begrüßten die Kinder.

Anschließend genossen sie ein echtes Privileg. Während es sonst streng verboten ist, den neun Kilometer langen Rundweg um die Talsperre zu verlassen und direkt ans Wasser zu gehen, durften die Schüler genau das tun. Unter Anleitung entnahmen sie Proben und testeten das Wasser auf PH-Wert und Härtegrad.

Künftig können interessierte Schulen aus dem Stadtgebiet Bad Wünnenberg und Umgebung das »Grüne Klassenzimmer« an der Talsperre für projektbezogenen Unterricht nutzen.

Den ausführlichen Bericht lesen sie am Donnerstag, 23. März, im WESTFALEN-BLATT/Ausgabe Büren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4719915?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F
Strom aus der Nostalgie-Parkuhr
So könnte es aussehen: Ein alter Käfer, hier als E-Käfer dargestellt, „tankt“ Strom an einer Säule, die einer Parkuhr gleicht. Foto:
Nachrichten-Ticker